• in Reih und Glied
    NW A19 Bilder der Woche
    ein seltener Anblick des Bootsplatzes am Beetzsee
    27.06.2019 10:21
  • KIRCHBOOT.NRW am Haken
    NW A19 Bilder der Woche
    Highway to Heaven oder über dem Wasser wird die Freiheit ......
    08.10.2018 16:59
  • WM 2018 Plovdiv
    NW A19 Bilder der Woche
    Weißenfeld mal wieder als Erster im Ziel, der Kopf ist noch drauf.
    18.09.2018 10:18
  • RBL Leipzig
    NW A19 Bilder der Woche
    Hände zum Himmel ....
    22.08.2018 17:55
  • RBL auf Mindener Wasserkreuz
    NW A19 Bilder der Woche
    Näher dran geht nicht !
    11.07.2018 18:24
  • Deutschland-Achter 2018
    NW A19 Bilder der Woche
    heute hinter der Rampe, Morgen auf dem Podest
    03.05.2018 15:21
  • Baldeneysee: Kanadische Gänse
    NW A19 Bilder der Woche
    statt kanadischer Wasserpest (Elodea canadensis)
    25.04.2018 16:25
  • D8+ Weltmeister 2017
    NW A19 Bilder der Woche
    die Hände zum Himmel,.., wir sind endlich wieder Weltmeister !
    02.10.2017 17:11
  • U19 WM 2017 Trakai
    NW A19 Bilder der Woche
    pure Siegesfreude im Achter, besonders bei den 5 Westfalen an Bord
    07.08.2017 08:01
  • 99. Hügelregatta Essen
    NW A19 Bilder der Woche
    immer im Hintergrund: Villa Hügel
    16.05.2017 18:04
  • Staelberg Geschwister 8+1
    NW A19 Bilder der Woche
    der Crefelder RC ist zu beneiden !
    20.03.2017 09:33
  • Kettwig Indoor 2017
    NW A19 Bilder der Woche
    Athleten top, Personal Coaches laut, die Halle kocht!
    31.01.2017 07:48

NW RV gewinnt beim „D`Inverno sul Po“ den JM8+, Sonnenschein in Turin, "Sabine" sorgt für verlängerte Rückreise

NW A10 Leistungssport News

Die Regatta in Turin mit dem wunderschönen Namen „D`Inverno sul Po“, was nichts anderes heißt als „Im Winter auf dem Po“ eröffnete auch dieses Jahr die Rennsaison in Europa. Auf der 5 km Langstrecke in allen Altersklassen gingen am Samstag über 500 Mannschaften in den Einern und Zweiern und am Sonntag 360 Vierer und Achter an den Start.

Bildergalerie

19.02.2020 09:32

Großartiges Jubiläum, 25 Jahre NW RV Ergo-Cup Kettwig

NW A10 Leistungssport News

Als vor 24 Jahren der erste Kettwiger Indoor-Cup startete, war das Vernetzen von Ergometern eine komplizierte und aufwändige Sache. Nicht selten hatte die Veranstaltung 2 Stunden Verspätung, wenn wieder einmal Konfusion mit der Technik auftrat. Das ist im 21. Jahrhundert zum Glück passé, und so ging die Jubiläumsausgabe mit immerhin 32 miteinander verkabelten, auf Großbildleinwand übertragenen und im Internet ausgestrahlten Wettkampfgeräten reibungslos und nahezu verzögerungsfrei über die Bühne.

Das Vorwort des NW RV zum  25.jährigen Jubiläum

Liebe Kettwiger, Ihr habt es immer wieder geschafft, der Sporthalle des Theodor-Heuss-Gymnasiums ihren ureigenen, besonderen Flair zu geben. Ihr wart bei den Wettkampfformaten früh führend, habt vieles als Erste in Ruder-Deutschland eingeführt. Die Athleten, der Hauptsponsor und wir als Landesverband waren mit der Organisation über die Jahre stets bestens zufrieden. Wir sind uns sehr sicher, Ihr werdet weiterhin so innovativ bleiben und die Entwicklung unseres Sports vorantreiben. Der Essener Westen wird weiterhin die Ergo-Hauptstadt von Deutschland bleiben.

wurde somit auch bei der Jubiläumsveranstaltung umgesetzt. Gekommen waren auch zahlreiche Ehrengäste aus Rudersport, Politik und Wirtschaft, angeführt von Moritz Petri, DRV-Vorstand und Rolf Warnke vom DRV-Präsidium und beide Kandidaten auf dem nächsten Rudertag für den 1.Vorsitz bzw. stellv Vorsitz. Wilhelm Hummels und Frank Baumgard vertraten NW RV, Martin Tschäge musste wegen Grippe kurzfristig absagen.

Die Leistungen der Ruderer und Ruderinnen waren ebenso extraklassig. Bei den  A-Juniorinnen  fuhr Alexandra Föster, die Einer- und Ergometerweltmeisterin von 2019, schon im Vorrennen sicher vorneweg und konnte dies im Finale souverän wiederholen. Schwester Frederike, im Vorlauf noch Dritte, musste sich im Finale Luisen Bachmann (Ingelheim) und Johanna Debus (Heidelberg) geschlagen geben, die Silber und Bronze holten. Noch nie in der Geschichte der Meisterschaften gab es ein so schnelles Rennen: 8 der 10 Finalisten unterboten die WM-Norm von 7:18 min.

Luise Bachmann (RV Ingelheim 1920 e.V.), Junioren-Vizeweltmeisterin im Doppelvierer, ging in Essen gleich zweimal an den Start. Innerhalb von nur einer Stunde wurde sie sowohl bei den Juniorinnen (17-18 Jahre) in 07:00,02 Min als auch bei den Frauen (19-29 Jahre) im 07:10,0 Min Zweite. Der Sieg bei den Juniorinnen ging wie zu erwarten an die Junioren-Weltmeisterin Alexandra Föster (RC Meschede). Die Juniorsportlerin des Jahres gewann in 06:54,7 Min.

Bei den Frauen siegte Leonie Pieper (RC Germania Düsseldorf) in 07:02,0 Min. Dritte wurde Larissa Schäfer (RK am Baldeneysee, 07:20,6 Min)

Bei den Männern (19-29 Jahre) knackte Benjamin Reuter SG Athletico Büdelsdorf) die 6-Minuten-Marke und gewann in 05:59,4 Min. Elf Sekunden dahinter kam Lukas Schulth (RV ‚Neptun‘ e.V. Konstanz, 06:10,3 Min) als Zweiter ins Ziel, Dritter wurde Hans Hohagen (RV Erlangen, 06:11,1 Min).

Den 350-m-Sprint der Achter gewann bei den Männern die Stuttgarter RG/RTHC Bayer Leverkusen in 00:54,3 Min vor dem Kölner RV und dem Crefelder RC. Bei den Frauen siegte die Mannheimer RG Baden/Ludwigshafener RV in 01:08,4 Min vor dem Crefelder RC/Neusser RC.

Im Rennen des Mixed-Doppelvierers setzte sich der Ruderclub Meschede e.V. vor den Lokalmatadoren, der Kettwiger RG Essen und dem Ruder-Club 'Hansa'  von 1898 Dortmund durch.

Bei den Männern ruderte Benjamin Reuter aus Büdelsorf die anwesende Konkurrenz in Grund und Boden. Als langsamer Starter und erfahrener Langstreckenrekordler spielte er seine ganze Stärkte und Kondition jeweils auf der zweiten Streckenhälfte aus und siegte unter 6 Minuten mit 11 Sekunden Vorsprung – Titel verteidigt. Das gelang auch dem Würzburger Joachim Agne im anschließenden Leichtgewichtsrennen, in dem Klaus Bischof aus Treis-Karden, immerhin Baujahr 1967, Bronze holte und dabei in seiner Altersklasse einen neuen Ergometerrekord aufstellte.

Auch im Bereich Para-Rudern wurde Beachtliches geleistet. Zwar waren die Meldefelder klein, aber Sylvia Pille-Steppat ganz groß. Mit exakt 9:18,0 erzielte die Para-Einer-Athletin einen neuen Weltrekord vor dem Publikum in Kettwig.

Bei den Achter- und Staffelrennen ging es noch einmal hoch her. Der Achter aus Stuttgart und Leverkusen siegte in einer Konkurrenz aus 4 Teams,

Beim vom NW RV ausgelobten Ergo-Preis für den besten Junioren-Verein wurde es noch knapper als im letzten Jahr. Mit Müh und Not schaffte es Bessel Minden sich die Konkurrenz der Kettwiger RG vom Hals zu halten. Der Abstand von 3 Punkten konnte nicht geringer sein. Das Paar Renn-Skulls war da zwar ein materielle Ausgleich aber der Gesamtsieg muss halt noch ein weiteres Jahr warten. 

Der Essener Westen wird weiterhin die Ergo-Hauptstadt von Deutschland bleiben.

Bildergalerie Detlev Seyb

veröffentlicht am Mittwoch, 5. Februar 2020 um 08:50; erstellt von Hummels, Wilhelm
letzte Änderung: 05.02.20 09:20

Vollversammlung der Jugendleiter des NWRV am 29. Februar 2020

NW J10 Ruderjugend Berichte

Wir laden ein zur 43. Vollversammlung der Jugendleiter des Nordrhein-Westfälischen Ruder-Verbands am Samstag, den 29. Februar 2020, um 10:30 Uhr im Rahmen der Talentiade in Kupferdreh.

09.01.2020 22:39

Sophie Wilk, Ruderin aus Waltrop, wirbt für Nachfolger*innen im Freiwilligen Dienst Namibia

NW C10 Vereine News

mein Name ist Lea Sophie Wilk, ich bin Ruderin des Ruderverein Waltrop, - so fängt eine Mail an, die uns kürzlich erreichte -

In meinen Junioren Jahren habe ich unter Andreas Erdtmann trainiert, war auf deutschen Meisterschaften und 2017 durfte ich auf dem Baltic-Cup in Weißrussland starten. Letztes Jahr beendete ich mit meinem letzten A-Jahr meine Ruderkarriere.

Dieses Jahr im Sommer machte ich mein Abitur und bin nun für ein Jahr in Namibia und absolviere hier meinen internationalen Freiwilligen Dienst im Sportbereich

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
31.12.2019 16:00

RV Münster 2 Athleten + 1 RBL-Achter nominiert bei Wahl zum Sportler und Mannschaft des Jahres

NW C10 Vereine News

In gleich drei Kategorien sind die Athleten des Ruderverein Münsters bei der lokalen Sportlerwahl nominiert:

Felix Brummel saß dies Jahr im Bug des Vierers ohne Steuermann, auch wenn wer mit dem Saisonfinale nicht ganz zufrieden war – der Beliebtheit in seiner Heimatstadt tut dies keinen Abbruch und ohne Zweifel gehört der zu den Topathleten der Westfalenmetropole.

Die ehemalige Leichtathletin Julia Tertünte saß vor 2 Jahren das erste Mal in einem Ruderboot, nun ist sie für eine starke Saison, die sie als U23 Europameisterin abschloss, nominiert.

Der Achter des RVM konnte 2019 mit einem 2. Platz in der Ruderbundesliga, der Sprintliga des Deutschen Ruderverbandes, dem Landesmeistertitel in Nordrhein-Westfalen und Bronze bei den Deutschen Sprintmeisterschaften aufwarten.

Online Abstimmung

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
26.12.2019 11:14

Archiv

ArtikelDatum
NW RV gewinnt beim „D`Inverno sul Po“ den JM8+, Sonnenschein in Turin, "Sabine" sorgt für verlängerte Rückreise 19.02.202019.02.2020 09:32
AKtuelle Kaderkriterien inkl. Perspektivkader 2020 17.02.202017.02.2020 10:31
CAFÉ-Tage, ein neues Format in der Verbandsarbeit, harte Arbeit aber auch Vereinsgespräche 13.02.202013.02.2020 14:45
World Rowing Indoor Championships 2020 in Paris, 15 Medaillen für “Concept2 Team Germany” 09.02.202009.02.2020 14:43
Großartiges Jubiläum, 25 Jahre NW RV Ergo-Cup Kettwig 05.02.202005.02.2020 08:50
Die heiße Phase der Bootsbildung: Ergotest und Zweierüberprüfung - alle wollen zu Olympia 22.01.202022.01.2020 15:18
Alles Gute, viel Glück und zahlreiche Erfolge 2020 04.01.202004.01.2020 18:35
Sophie Wilk, Ruderin aus Waltrop, wirbt für Nachfolger*innen im Freiwilligen Dienst Namibia 31.12.201931.12.2019 16:00
RV Münster 2 Athleten + 1 RBL-Achter nominiert bei Wahl zum Sportler und Mannschaft des Jahres 26.12.201926.12.2019 11:14
"Das wird dann ein Schlag ins Gesicht für die sauberen Athleten" 18.12.201918.12.2019 13:36
Deutschland-Achter 8. FELIX-AWARD als NRW-Mannschaft des Jahres & Zweiter bundesweit 13.12.201913.12.2019 23:15
Denkmalgeschützte Olympiabahn in Oberschleißheim wird erneuert 22.11.201922.11.2019 07:25
Ruderverein Münster erhält das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung 31.10.201931.10.2019 09:10
Mehr Pokale, Mehr Erfolge 28.10.201928.10.2019 07:43
Alexandra Föster als „Juniorsportler des Jahres“ 2019 ausgezeichnet 27.10.201927.10.2019 19:23

Termine

Samstag, 28. März 2020
Frühjahrsregatta Rheine Frühjahrsregatta Rheine
Samstag, 13. Juni 2020
100 Jahre WSV Herne 100 Jahre WSV Herne
Freitag, 3. Juli 2020
100. Jahre RaB Essen 100. Jahre RaB Essen
Mittwoch, 5. August 2020
EuroGames 2020 EuroGames 2020
Samstag, 15. August 2020
100 Jahre RV Bochum 100 Jahre RV Bochum
Sonntag, 20. September 2020
Delegiertentag des NW RV Delegiertentag des NW RV
Samstag, 3. Oktober 2020
43. Landesmeisterschaft NRW 43. Landesmeisterschaft NRW

zum Terminkalender »

zu den Lehrgängen »

Kampagnen

Werkstudent SAMS

Interesse an der Weiterentwicklung der SAMS-Software ?
Hier findet ihr die Stellenausschreibung !

wichtige Mitteilungen