• in Reih und Glied
    NW A19 Bilder der Woche
    ein seltener Anblick des Bootsplatzes am Beetzsee
    27.06.2019 10:21
  • KIRCHBOOT.NRW am Haken
    NW A19 Bilder der Woche
    Highway to Heaven oder über dem Wasser wird die Freiheit ......
    08.10.2018 16:59
  • WM 2018 Plovdiv
    NW A19 Bilder der Woche
    Weißenfeld mal wieder als Erster im Ziel, der Kopf ist noch drauf.
    18.09.2018 10:18
  • RBL Leipzig
    NW A19 Bilder der Woche
    Hände zum Himmel ....
    22.08.2018 17:55
  • RBL auf Mindener Wasserkreuz
    NW A19 Bilder der Woche
    Näher dran geht nicht !
    11.07.2018 18:24
  • Deutschland-Achter 2018
    NW A19 Bilder der Woche
    heute hinter der Rampe, Morgen auf dem Podest
    03.05.2018 15:21
  • Baldeneysee: Kanadische Gänse
    NW A19 Bilder der Woche
    statt kanadischer Wasserpest (Elodea canadensis)
    25.04.2018 16:25
  • D8+ Weltmeister 2017
    NW A19 Bilder der Woche
    die Hände zum Himmel,.., wir sind endlich wieder Weltmeister !
    02.10.2017 17:11
  • U19 WM 2017 Trakai
    NW A19 Bilder der Woche
    pure Siegesfreude im Achter, besonders bei den 5 Westfalen an Bord
    07.08.2017 08:01
  • 99. Hügelregatta Essen
    NW A19 Bilder der Woche
    immer im Hintergrund: Villa Hügel
    16.05.2017 18:04
  • Staelberg Geschwister 8+1
    NW A19 Bilder der Woche
    der Crefelder RC ist zu beneiden !
    20.03.2017 09:33
  • Kettwig Indoor 2017
    NW A19 Bilder der Woche
    Athleten top, Personal Coaches laut, die Halle kocht!
    31.01.2017 07:48

Alexandra Föster als „Juniorsportler des Jahres“ 2019 ausgezeichnet

NW A10 Leistungssport News

  Die 17-jährige Ruderin Alexandra Föster (RC Meschede) ist am Samstagabend von der Deutschen Sporthilfe und der Deutschen Post im Areal Böhler in der Sportstadt Düsseldorf als „Juniorsportler des Jahres“ 2019 ausgezeichnet worden.

Rund 27.000 Sportfans hatten Alexandra Föster bei der öffentlichen Online-Wahl unter fünf Finalisten zum „Juniorsportler des Jahres“ 2019 gewählt. Damit ist Föster in der über 40-jährigen Geschichte dieser Auszeichnung die erste Ruderin, die in der Einzelwertung gekürt wird.

.
Eine Pressemitteilung der Deutsche Sporthilfe Foto: Deutsche Sporthilfe/picture alliance
.

Herzlichen Glückwünsch Alexandra !

27.10.2019 19:23

Ruderverein Münster erhält das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung

NW A10 Leistungssport News

Seit 1987 fördern die Commerzbank AG und der Deutsche Olympische Sportbund über die Initiative „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ Kinder und Jugendliche. 

Die Auszeichnung wird heuer zum  33. Mal verliehen. Im Gründungsjahr 1987 war übrigens der Ruderclub Hamm von 1890 e.V. der erste Gewinner des höchsten deutschen Preises für Nachwurchsarbeit im Leistungssport. Aus NRW folgten später weitere Vereine wie RTHC Bayer Leverkusen, Bessel Minden und nun dreimal der RV Münster.  

Die Laudatio hielt Gisela Hinnemann, Vize-Präsidentin Leistungssport des LSB NRW.

31.10.2019 09:10

Mehr Pokale, Mehr Erfolge

NW A10 Leistungssport News

 Artikel von Detlev Seyb über unsere NRW Landesmeisterschaften im aktuellen RUDERSPORT   

28.10.2019 07:43

Alexandra Föster steht zur Wahl als Juniorsportlerin des Jahres der Deutsche Sporthilfe

NW A10 Leistungssport News

Trotz ihrer erst 17 Lebensjahre gehört Alexandra Föster vom Ruderclub Meschede bereits heute zur Weltspitze der U19-Juniorenklasse. Letztes Jahr gewann sie dort bei den Weltmeisterschaften im Doppelvierer Silber. In diesem Jahr dominierte sie die Einer-Konkurrenz und siegte mit knapp sieben Sekunden Vorsprung. Bereits zuvor hatte sie bei der Indoor-Weltmeisterschaft auf dem Ergometer den U19-Titel gewonnen.

Mit Ihrer Stimme unterstützen Sie unsere talentierte Ruderin aus NRW und votieren zugleich für den Rudersport, hier schon einmal der Link.

Die Abstimmung läuft bis zum 26. Oktober  2019 !

Alexandra Föster Wahl als Juniorsportlerin der Deutsche Sporthilfe 2019

16.10.2019 12:05

Landesmeisterschaft NRW RV Münster gewinnt im Wimpernschlagfinale den Männer-Achter gegen Crefeld

NW A10 Leistungssport News

7 Männer- Achter, 7 Frauen-Doppelvierer und auch ansonsten volle Meldefelder. Am Samstag bei schönsten Wetter, Sonntag 8 Stunden Dauerregen.

Die 42. Landesmeisterschaften 05./06.10.2019 in Krefeld auf dem Elfrather See bleiben aber gleichwohl in bester Erinnerung.

Die Junioren Alexandra Föster und Sören Henkel setzen Ausrufezeichen hinter ihre Leistungen und gewinnen sowohl in der Junioren- als auch in der offenen Klasse die Einer-Entscheidungen.

Den neuen Loren-Pokal gewann der Neusser Frauen-Doppelvierer. Die Kohle stammt genauso wie beim Förderturm-Pokal aus der letzten Hobelschicht auf Prosper Haniel im Oktober 2018. Mit der Kohle wiegt dieser in der Tat einmalige Pokal auch genau so viel wie der Förderturm-Pokal – vielleicht auch etwas mehr. 

.

Bildergalerie

07.10.2019 16:48

NRW-Team bereitet sich auf den Bundeswettbewerb vor

NW J20 Bundeswettbewerb

Am 15. Juni 2019 trafen sich 70 Jungen und Mädchen aus ganz NRW in Krefeld zu einem BW-Vorbereitungstag und trainierten gemeinsam für den kommenden Bundeswettbewerb (BW) in München. Ein Wochenende zuvor hatten sich die Teilnehmer beim Landeswettbewerb die Nominierung für den BW erkämpft, wo sie als NRW-Team gegen die anderen 14 Landesruderjugenden antreten werden. Beim BW-Vorbereitungstag ging es nun für das NRW-Team ums Kennenlernen und Teambuilding, aber auch um die Vorbereitung auf den allgemeinathletischen Sportwettbewerb (ASW) beim BW. Im vergangenen Jahr konnten wir beim BW zwar auf der Langstrecke und der Bundesregatta punkten, beim ASW waren die Leistungen jedoch ausbaufähig geblieben, was uns letztlich den Sieg in der Gesamtwertung gekostet hatte.

Los ging es um 10 Uhr am Bootshaus des Crefelder RC am Elfrather See mit einer Motivationsrakete: Fünf Mal auf die Beine klatschen, fünf Mal in die Hände klatschen, dann dreimal Beine, dreimal Hände, einmal Beine, einmal Hände, dann Hände in die Luft und laut "NRW!" rufen - das gehörte im vergangenen Jahr zum festen Repertoire unserer Schlachrufe auf dem BW und wird es auch 2019 wieder sein. Nach einem kurzen Kennenlernen in der großen Gruppe wurden die Jungen und Mädchen dann in sechs bunt gemischte Riegen aufgeteilt.

Vormittags wurden drei Übungen einstudiert: Beim Sprung-Parcours müssen zehn Reifen in einem bestimmten Muster durchsprungen werden, bei der Seilwanderung halten sich die Riegenmitglieder an den Händen und müssen dann ein zusammengeknotetes Seil einmal von Anfang bis Ende der Menschenkette durchgeben, und beim Ballwurf muss ein Basketball rückwärts über den Kopf geworfen und hinter dem Rücken wieder gefangen werden. Außerdem gab es einen Wissenstest, bei dem die Jungen und Mädchen Fragen zu Sicherheit, Wettkampfregeln und Bootskunde beantworten mussten.

Leider erwies sich am Vormittag auch das anfangs aufgebaute Zelt als überaus nützlich. Mehrere kurze Regenschauer zwangen Teilnehmer und Betreuer zu kurzen Pausen unter der Zeltplane. Aber auch diese Zeit wurde gut genutzt und die restlichen Schlachtrufe und Gesänge einstudiert, mit denen in München das NRW-Team Stimmung machen kann.

Pünktlich zur Mittagszeit war der erste Block durch und wir hatten 70 hungrige Kinder. Doch dafür war vorgesorgt: Mitglieder des Crefelder RC hatten Soßen vorbereitet und den ganzen Vormittag Nudeln gekocht. So gab es für alle leckere Nudeln mit Backbord-Soße (Tomaten) oder Steuerbord-Soße (Spinat-Feta).

Nachmittags standen die weiteren Übungen des ASW auf dem Programm: Beim Dreisprung müssen die Sportler als Riege mit Standweitsprüngen möglichst weit kommen, bei der Gegenstandsstaffel nacheinander verschiedene über 100 Meter verteilte Dinge einsammeln. Welche Gegenstände in München zum Einsatz kommen werden, wissen wir noch nicht, fürs erste mussten unsere Teilnehmer unter anderem Isomatten, Pedalos, Bootsböcke oder Bojen tragen. Auch der Wissenstest musste mit seinen drei Themenbereichen noch von allen Kindern abgeschlossen werden.

So wurden zum einen alle Übungen des ASW einmal einstudiert und absolviert, zum anderen hatten die Trainer aber auch die Ergebnisse der Riegen an den Stationen mitgeschrieben. Zum Abschluss gab es nach weiteren Gruppenspielen dann auch eine kleine Siegerehrung für unsere erfolgreichste Riege. Zu Ende ging der BW-Vorbereitungstag um 16 Uhr mit einer letzten Motivationsrakete.

Der BW-Vorbereitungstag in dieser Form war in diesem Jahr ein erstes Experiment, das uns und vielen Sportlern viel Spaß gemacht hat. Sportlich ist unser Team auf den ASW vorbereitet und kennt jetzt Lösungsansätze für Teamaufgaben wie die Seilwanderung. Wie sich die Vorbereitung im Endergebnis niederschlägt, werden wir Anfang September in München sehen. Falls ihr Rückmeldung zu dem Tag habt, gebt uns gerne Bescheid unter info@ruderjugend.de.

Mit dabei waren neben 70 Kindern auch einige Trainer, die vor Ort Riegen betreut und die Durchführung unterstützt haben - Danke für euren Einsatz! Vielen Dank auch an den Crefelder RC und Paul für Ausrichtung und Organisation des Vorbereitungstags, und ein ganz besonderes Dankeschön an die Soßen- und Nudelköche für die leckere Verpflegung!

 

veröffentlicht am Sonntag, 16. Juni 2019 um 17:01; erstellt von Wuerich, Moritz
letzte Änderung: 16.06.19 17:09

Archiv

Termine

Samstag, 13. Juni 2020
100 Jahre WSV Herne 100 Jahre WSV Herne
Freitag, 3. Juli 2020
100. Jahre RaB Essen 100. Jahre RaB Essen

zum Terminkalender »

zu den Lehrgängen »

Kampagnen

Werkstudent SAMS

Interesse an der Weiterentwicklung der SAMS-Software ?
Hier findet ihr die Stellenausschreibung !

wichtige Mitteilungen