• in Reih und Glied
    NW A19 Bilder der Woche
    ein seltener Anblick des Bootsplatzes am Beetzsee
    27.06.2019 10:21
  • KIRCHBOOT.NRW am Haken
    NW A19 Bilder der Woche
    Highway to Heaven oder über dem Wasser wird die Freiheit ......
    08.10.2018 16:59
  • WM 2018 Plovdiv
    NW A19 Bilder der Woche
    Weißenfeld mal wieder als Erster im Ziel, der Kopf ist noch drauf.
    18.09.2018 10:18
  • RBL Leipzig
    NW A19 Bilder der Woche
    Hände zum Himmel ....
    22.08.2018 17:55
  • RBL auf Mindener Wasserkreuz
    NW A19 Bilder der Woche
    Näher dran geht nicht !
    11.07.2018 18:24
  • Deutschland-Achter 2018
    NW A19 Bilder der Woche
    heute hinter der Rampe, Morgen auf dem Podest
    03.05.2018 15:21
  • Baldeneysee: Kanadische Gänse
    NW A19 Bilder der Woche
    statt kanadischer Wasserpest (Elodea canadensis)
    25.04.2018 16:25
  • D8+ Weltmeister 2017
    NW A19 Bilder der Woche
    die Hände zum Himmel,.., wir sind endlich wieder Weltmeister !
    02.10.2017 17:11
  • U19 WM 2017 Trakai
    NW A19 Bilder der Woche
    pure Siegesfreude im Achter, besonders bei den 5 Westfalen an Bord
    07.08.2017 08:01
  • 99. Hügelregatta Essen
    NW A19 Bilder der Woche
    immer im Hintergrund: Villa Hügel
    16.05.2017 18:04
  • Staelberg Geschwister 8+1
    NW A19 Bilder der Woche
    der Crefelder RC ist zu beneiden !
    20.03.2017 09:33
  • Kettwig Indoor 2017
    NW A19 Bilder der Woche
    Athleten top, Personal Coaches laut, die Halle kocht!
    31.01.2017 07:48

NW RV Landesmeisterschaften gemeinsam mit LRV Hessen am 2.und 3. Oktober auf dem Elfrather See, Krefeld

NW A10 Leistungssport News

NW RV - Landesmeisterschaften

gemeinsam

mit Landesmeisterschaften Hessen

am 2.und 3. Oktober

auf dem Elfrather See, Krefeld

01.09.2021 21:30

29.Verbandstag des NW RV am 26.06.2021 auf dem Baldeneysee, ein besonderer !

NW E10 Verband

Der Baldeneysee sah am letzten Wochenende besondere Jahrgangsmeisterschaften mit vor Wochen kaum vorstellbar großen Meldefeldern. Viel Mut und ein Meisterstück der Organisation haben die Essener bewiesen, ohne Corona-Umfeld gerne zu wiederholen. Die Begeisterung im Organisationsteam des ERRV war sichtbar, André Ströttchen, Boris Orlowski und die über 300 Helfer können darauf stolz sein.  

Selbigen Ortes d.h. auf dem Baldeneysee fand am 26.06.2020 der 29. Verbandstag des NW RV statt.

Die Idee lag schon länger quasi auf der Hand, diesen Verbandstag auf ein Schiff der Weißen Flotte zu legen, der Boris Orlowski seit dem letzten Jahr als Geschäftsführer vorsteht. Als dann feststand, die Essener hatten Mitte Mai den Mut, die deutschen Jugendmeisterschaften wie geplant Ende Juni durchzuziehen, öffnete sich auch für den NW RV ein Zeitfenster an diesem Wochenende, das größte Schiff der Weißen Flotte für 3 Stunden chartern zu können.

Die geplanten Satzungsänderungen und die Einladungen konnten fristgerecht den Vereinen zugestellt werden. Die Anmeldungen kamen so zahlreich, dass dieser Verbandstag genauso wie die Jahrgangsmeisterschaften zur selben Zeit am selben Ort aber mit gebührenden Abstand zum Regattageschehen die höchste Teilnehmerzahl seit Jahrzehnten hatte.

Die eingeladenen Gäste, Stefan Klett, Präsident des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen, der gesamte Vorstand des Deutschen Ruderverbandes, Siegfried Kaidel, Moritz Petri, Rolf Warnke, die Vorsitzende des Landesruderverbandes Baden Württemberg, Heike Breitenbücher und der kommissarische Vorsitzende des LRV Bayern, Gerhard Walter, gingen gemeinsam mit über 50 Delegierte auf die MS Baldeneysee, dem größten Schiff der Weißen Flotte, bestuhlt unter Corona-Bedingungen. Pünktlich legte das Schiff mit Kapitänin Victoria Kräling auf der Brücke ab, einen eng getakteten Zeitplan galt es umzusetzen.

Die Sprecher des NW RV Martin Tschäge und Wilhelm Hummels begrüßten die Delegierten, die mit 164 Stimmen 37 Vereine vertraten, beides eine seit Jahren nicht mehr erreichte Zahl.

Der Teil 1 des Tätigkeitsberichtes von Wilhelm Hummels beinhaltete die „LSB-Themenfelder“ Corona-Unterstützung, Sportstätten-Erneuerungsprogramm, sportpolitisches Umfeld, Förderung im Leistungssport. Die Hinweise auf die gute Informations- und Lobbyarbeit des LSB NRW zu den sich ständig ändernden Corona-Verordnungen nahmen einen angemessenen Platz dabei ein. Die Umsetzungen der Forderungen aus den sport- und allgemeinpolitischen Themenstellungen allen voran der Kampf gegen sexualisierte Gewalt und Grundsätze guter Verbandsführung verlangt von dem eher kleinen NRW-Ruderverband viel Kraft, aber die Umsetzung der Ordnungswerke ist geschafft. Das Regelwerk Grundsätze guter Verbandsführung (Good Governance) hat der NW RV als erster Ruderverband geschaffen.

Das herzliche Danke Schön an Stefan Klett für den LSB, auch für die finanzielle Förderung des Leistungssports war die Überleitung für das Grußwort des Präsidenten des LSB NRW.

Stefan Klett beschrieb die Sichtweise des LSB NRW auf den Landesruderverband, hob die sportlichen Erfolge der Ruderer hervor und lobte die Zusammenarbeit mit dem NW RV Vorstand auf den jeweiligen Arbeitsfeldern, der NW RV sei im LSB präsent.

Anschließend sprach Siegfried Kaidel sein Grußwort und verwies dabei auch auf die Zusammenarbeit im DOSB mit dem LSB NRW hin.

Der zweite Teil des Tätigkeitsberichtes begann mit einer Nachbetrachtung der Café-Tage 2019 mit allen in der Vereinsarbeit relevanten Themen außer Leistungssport. Das Format war ein voller Erfolg und soll fortgesetzt werden.

Bei der Mitgliederentwicklung wies Hummels darauf hin, dass der Rückgang mit 1,6 % der niedrigste in ganz Ruder-Deutschland (2,5 %) sei. Ein besonderer Hinweis bezog sich auf den Frauenanteil, der seit Jahren langsam aber kontinuierlich bei insgesamt annähernd gleichen Mitgliederzahlen wächst. Ergo müssen, da es in den älteren Jahrgängen einen – sich langsam abbauenden - Männerüberhang gibt, mehr Frauen als Männer neu in die Rudervereine eintreten. Dies wurde Analysen einzelner Vereine bestätigt. Wichtig seien gute Ausbilderinnen und Ausbilder und eine Integration ins allgemeine Vereinsleben, auch um die Bleibequoten zu erhöhen.

Die Entwicklung der letzten Jahre habe auch deutlich gemacht, dass die Vereine mehr von ihren Verbänden erwarten, gleichzeitig aber die Anforderungen im Leistungssport und Breitensport („Sport für Alle“ oder wie man es auch immer nennen mag) weniger deckungsgleich werden. Umso mehr müssen sich auf allen Ebenen die Verbände und Gremien im Rudersport um die Belange des alltäglichen Vereins kümmern bzw. sich am Erfüllungsgrad messen lassen. Wanderrudern ist hierbei eines von mehreren Aufgabenfeldern.

Der Verbandstag hat hierzu Satzungsänderungen beschlossen und das Präsidium um zwei Vertreter*in jeweils aus den BGB-Vorständen eines Breiten- bzw. eines Leistungssport orientierten Ruderverein aus NRW erweitert, um mehr Input für die Verbandsarbeit zu bekommen. Erweitert wurden auch die Möglichkeiten in Stabsstellen und Projekten mitzuarbeiten, ohne einem Gremium – hier Präsidium - anzugehören (müssen). Breite Zustimmung fand die Aufforderung, Strukturreformen auch im DRV zeitnah umzusetzen.

Martin Tschäge wies in seinem Tätigkeitsbericht auf zahlreiche Erfolge der NRW-Ruderer hin, besonders erwähnenswert, dass der D8 mit 4 Ruderern aus NRW in Tokyo startet. An Stefan Klett gerichtet beschrieb er die gute Zusammenarbeit mit dem LSB bei der Leistungssportsförderung und wies explizit noch einmal daraufhin, dass diese nicht als allgemeine Vereinsförderung konzipiert sei.

Frank Baumgard berichtete über die in den letzten Jahren geschaffene Breite der Ausbildungsangebote vom Sporthelfer im Rudern, C-Trainer auch im Breitensport und Ruderausbildung von Lehrern mit der Lehrbefähigung Sport. Für 2021 rechnet er mit 90 (!) Erstausbildungen C-Trainer Leistungs- und Breitensport. Digitale Lernformate werden gerne angenommen, auch um längere Anreisen und Aufenthalte zu reduzieren. 

Die Ehrungen waren wahrlich nicht alltäglich, allein wegen zu ehrenden Protagonisten.

Bei Boris Orlowski muss man sich schon mal etwas Besonderes einfallen lassen, eine Ehrung für alles Besondere, was Boris für den NW RV und den Rudersport in NRW und ganz Deutschland geleistet hat, ist unmöglich, die Konzentration auf die Neuorganisation der Landesmeisterschaften, die zu einem erheblichen Anstieg der Teilnahmefelder geführt hat, naheliegend, auch weil es Rolf Warnke gleichzeitig zu ehren galt.    

Boris stand aber nur 15 Minuten zur Verfügung und musste mit einem „Versorgungsboot“ zur MS Baldeneysee gebracht werden. Was lag näher, als sein Kommen zu begleiten mit dem Lied, das in der Coronazeit im Radio rauf und runter gespielt wurde „Soon may the Wellerman come, To bring us sugar and tea and rum.“ Die Überraschung für Boris gelang, die Ehrung mit der neuen Verdienstmedaille des NW RV durch Martin Tschäge war dann nicht nur für Boris gelungen. Auch Rolf Warnke erhielt diese für den Relaunch der Landesmeisterschaften. Mit seiner Ehrung war auch ein Wehmutstropfen für den NW RV verbunden, seine Zukunft liegt im Vorstand des DRV.

DANKE BORIS, DANKE ROLF !

Der neu ausgelobte Medienpreis wurde die herausragende Festschrift zum 100. Jubiläum an die MÜWA in Köln vergeben. Dieser Ruderverein ist außerdem wegen eines Anteils von rd.  50 % Frauen und einem wunderschönen schwimmenden Bootshaus auf der rechten Rheinseite in Köln-Mülheim wert, erwähnt zu werden.

Die Satzungsänderungen wurden einstimmig angenommen, die Wahlen zum Vorstand und Präsidium einschließlich der Bestätigungen erfolgten ebenfalls ohne Gegenstimmen. Mit wesentlicher Hilfe und einem großen Verständnis der Delegierten konnte Kapitänin Victoria Vogel pünktlich wieder anlegen, um kurze Zeit später in die Linie gehen.

Der nächste Verbandstag wird 2023 bei Ruderclub Hansa v. 1898 in Dortmund stattfinden, der 125 Jahre alt wird.

.

Bildergalerie Detlev Seyb

veröffentlicht am Donnerstag, 1. Juli 2021 um 19:28; erstellt von Hummels, Wilhelm
letzte Änderung: 03.07.21 10:37

30. KETTWIGER HERBST-CUP" VOM 15.-17.10.21 FINDET STATT !!

NW C10 Vereine News

Mit einem Jahr Verspätung feiert der Kettwiger Ruder-Regattaverein (KRRV) sein 30-Jähriges Jubiläum der großen Ruder-/Drachenbootregatta mit Promenadenfest!

Zum Saisonabschluss kommen vom 15.-17. Oktober 2021 auf der Regattastrecke am Kettwiger Ruhrbogen nochmal Ruderinnen und Ruderer aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland zusammen

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
14.09.2021 08:39

3. RaB-Langstreckenregatta 10/ 20 km Baldeneysee, 23. Oktober 2021

NW C10 Vereine News

3. RaB-Langstreckenregatta über 10 Km bzw. 20 km

Baldeneysee am 23. Oktober 2021 ab 8:30 Uhr.

.

Der Ruderklub am Baldeneysee lädt ein zur 3. RaB-Langstreckenregatta an den herrlichen Baldeneysee.

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
05.09.2021 12:27

Wir brauchen eure Stimmen für NRW beim Jugendrudertag 2021!

NW J10 Ruderjugend

Am 03. Oktober findet der Jugendrudertag der Deutschen Ruderjugend statt. Dabei wird der DRJ-Vorstand gewähl und über weitere Rahmenbedingungen für die Jugendarbeit und das JuM-Rudern entschieden. Als größter Landesverband können wir aus NRW hier maßgeblich in unserem Sinne Einfluss nehmen, wenn wir mit vielen Stimmen auftreten! Bitte meldet euch selbst an oder übertragt uns eure Stimme - alle Infos im Artikel.

31.08.2021 22:06

Landeswettbewerb im August mit voller Ausschreibung

NW J27 Landeswettbewerb

Der Landeswettbewerb am 21./22. August ist mit vollem Programm genehmigt, sodass auch die Rennen der 12/13-jährigen und der Sportwettbewerb für alle Altersklassen stattfinden können. Die Planungen für die Kinderrennen im Rahmen der Landesmeisterschaften bleiben davon unberührt. Mehr Infos im Artikel.

23.07.2021 13:51

Archiv

Termine

Sonntag, 26. September 2021
Schiffsparade Rhein-Herne-Kanal Schiffsparade Rhein-Herne-Kanal
Freitag, 15. Oktober 2021
65. Rudertag 65. Rudertag

zum Terminkalender »

zu den Lehrgängen / Veranstaltungen »

Kampagnen

Werkstudent SAMS

Interesse an der Weiterentwicklung der SAMS-Software ?
Hier findet ihr die Stellenausschreibung !

wichtige Mitteilungen