• in Reih und Glied
    NW A19 Bilder der Woche
    ein seltener Anblick des Bootsplatzes am Beetzsee
    27.06.2019 10:21
  • KIRCHBOOT.NRW am Haken
    NW A19 Bilder der Woche
    Highway to Heaven oder über dem Wasser wird die Freiheit ......
    08.10.2018 16:59
  • WM 2018 Plovdiv
    NW A19 Bilder der Woche
    Weißenfeld mal wieder als Erster im Ziel, der Kopf ist noch drauf.
    18.09.2018 10:18
  • RBL Leipzig
    NW A19 Bilder der Woche
    Hände zum Himmel ....
    22.08.2018 17:55
  • RBL auf Mindener Wasserkreuz
    NW A19 Bilder der Woche
    Näher dran geht nicht !
    11.07.2018 18:24
  • Deutschland-Achter 2018
    NW A19 Bilder der Woche
    heute hinter der Rampe, Morgen auf dem Podest
    03.05.2018 15:21
  • Baldeneysee: Kanadische Gänse
    NW A19 Bilder der Woche
    statt kanadischer Wasserpest (Elodea canadensis)
    25.04.2018 16:25
  • D8+ Weltmeister 2017
    NW A19 Bilder der Woche
    die Hände zum Himmel,.., wir sind endlich wieder Weltmeister !
    02.10.2017 17:11
  • U19 WM 2017 Trakai
    NW A19 Bilder der Woche
    pure Siegesfreude im Achter, besonders bei den 5 Westfalen an Bord
    07.08.2017 08:01
  • 99. Hügelregatta Essen
    NW A19 Bilder der Woche
    immer im Hintergrund: Villa Hügel
    16.05.2017 18:04
  • Staelberg Geschwister 8+1
    NW A19 Bilder der Woche
    der Crefelder RC ist zu beneiden !
    20.03.2017 09:33
  • Kettwig Indoor 2017
    NW A19 Bilder der Woche
    Athleten top, Personal Coaches laut, die Halle kocht!
    31.01.2017 07:48

2. NW RV Café-Tage, zahlreiche, gute Anstöße für eine erfolgreiche Vereinsarbeit

NW E10 Verband

Der Nordrhein-Westfälische Ruder-Verband will mit seinem Format der Café-Tage, Gewohntes in Frage stellen und neue Ansätze in der Vereinsarbeit entwickeln zu Themen aus dem Alltag eines Rudervereins – ausgenommen Leistungssport –

In diesem Jahr nahmen zwar weniger Teilnehmer:innen als vor zwei Jahren teil, auch bedingt durch eine kurzfristige Verschiebung der Corona-Situation. Durch weniger Themenfelder waren die Diskussionen intensiver und die Arbeitsergebnisse nachhaltiger.

Zum Hauptthema der Café-Tage „Mitgliederbindung vs. Mitgliedergewinnung“ hatte Dirk Schröter - Diplom-Sportökonom und Sportmarketingberater – einen ausgezeichneten Impulsvortrag erarbeitet.

Fit für die Zukunft, Mitgliedergewinnung und -bindung im Ruderverein

Empirische Erfahrungen zur Zufriedenheit belegen, dass es 600 % teurer ist es, ein neues Mitglied zu gewinnen, als ein altes zu binden, 4 - 8 mal erzählen zufriedene Mitglieder positive Erlebnisse weiter, unzufriedene Mitglieder doppelt so viele ihre negative Erlebnisse.

Zufriedene Mitglieder fühlen sich dem Verein stärker verpflichtet, engagieren sich stärker im ehrenamtlichen Bereich, sind Botschafter:innen des Vereins, haben eine wichtige Funktion bei der Mitgliedergewinnung.

Qualifizierte, zielgruppenorientierte Ausbilder
Der Verein braucht ein Ruderleitbild -nicht mehrere

Mitglieder dauerhaft an den Verein zu binden, ist kein Selbstläufer! Viele Rudervereine müssen mit großem Aufwand Jahr ein, Jahr aus Schnupperkurse durchführen, um hohe Drop-out-Quoten in den ersten Jahren der Mitgliedschaft aufzufangen. Das vielen aus ihrem Berufsleben bekannte Spannungsfeld „Mitgliederbindung vs.? Mitgliedergewinnung“ ist auch im Vereinsleben gegeben.

Dirk Schröter, selbst nicht Ruderer, hatte ohne jegliches Zutun des NW RV mehrere best practice Beispiele aus Ruder-D zusammengestellt. Die Überraschung war groß, als die Konzepte des RV Schieder – NRW, Marbacher Ruderverein und RC Nürtingen, jeweils BaWü, genannt wurden. Das Echo bei den Teilnehmer:innen war positiv, die Beispiele inhaltsstark.

Einig waren sich die Teilnehmer:innen, dass die Qualität der Ausbildung insbesondere ein durchgängiges, konsistentes, einheitliches Ausbildungskonzept eine wesentliche Voraussetzung für eine Mitgliederbindung ist, um die ruderische Integration in den allgemeinen Ruderbetrieb zu ermöglichen. Dies bestätigte auch die kompakte, inhaltsstarke Präsentation von Frank Baumgard.

Gemeinschaftsveranstaltungen helfen bei der Integration, bei der Arbeit lernt man sich kennen, ein, zwei Großveranstaltungen im Jahr tun dem Vereinsleben gut.

Ein best practice Beispiel aus eigenen Reihen, die Kettwiger RG hat mit ihrer offenen, stets mit 100 Teilnehmern ausgebuchten  Vereinswanderfahrt mit der Vorgabe - jeder darf bzw. muss mit jedem ins Boot steigen -. beste Erfahrungen gesammelt. Der Verein hat seine Mitgliederzahlen in den letzten 20 Jahren verdoppelt und belegt auch mit einem Frauenanteil von 46,5 % seine gute Vereinsarbeit. Die Frage an die langjährige Vorsitzende Sybille Meier, ob sie, der Verein oder der DRV ein Gender Management brauche, war eindeutig. Nicht wirklich!, war auch die Meinung anderer Teilnehmer.

Werte / Philosophie / Vereins-DNA / Club Purpose leben und zeitgemäß vermitteln!
Mit zeitgemäßer Kommunikation für Aufmerksamkeit und Identifikation sorgen!

Der Verein sollte sicherzustellen, dass er für etwas steht, an das der Verein und seine Mitglieder glauben. Dieser Purpose, also der Zweck, dem ein Verein dient, geht dabei über den reinen sportlichen Erfolg hinaus und wirkt sich dabei immer positiv auf die Gesellschaft aus, aber auch auf die Motivation der Mitglieder und der aktiven Ehrenamtler:innen.

Jeder Verein sollte seinen CP formulieren – hier nicht als Abkürzung für Corporate Purpose, was viele aus der Wirtschaft kennen, sondern für Club Purpose. Die Vereine und Verbände sollten sich damit viel mehr beschäftigen, so Stephan Ploke, Manager bei KPMG. Wie man Interesse weckend formulieren und kommunizieren kann, zeigt das Beispiel RC Nürtingen.

Selbstredend muss der CP auch gelebt werden, um authentisch für die neuen Mitglieder zu wirken und Teil der Aufgabenstellung Mitgliederbindung zu werden.

Die Überschrift „Vereins-DNA“, beschreibt eher wie der Verein – seit Jahrzehnten – vielfach der Vereinstradition verpflichtet und bezogen tickt, was in Worten mitunter schwierig zu vermitteln ist und für viele Neuankömmlinge auch abschreckend wirken kann.

Der Vortrag von Christina Bröker

Generation Z: Generation der Paradoxe und wie man sie erreicht ?

Wie erreicht man die erste Generation, die mit dem Smartphone aufgewachsen ist ?

zeigte die Antwort auf, „anders als bei den vorangegangenen, aber nicht unmöglich“. Vor allem muss man sich auch in der Vereinsführung bewusst machen, dass Generationen unterschiedlich "ticken".

Die anschließende intensive Diskussion zeigte auf, dass heute die mediale Kommunikation viel mehr Kanäle abdecken muss – vom Vereinsheft über Instagram bis zu TikTok. Medienarbeit ist heute der schwierigste Job im Verein, so Stefan Kolve vom RV Münster.

Jeder Ruderverein ist anders und sollte seinen eigenen authentischen Weg finden. An dieser Stelle soll die These von Wilhelm Hummels bemüht werden, die nur anfänglich erstaunt. Bei angenommen 100 Erfolgsfaktoren in der Arbeit der Rudervereine, kann kein Verein mehr als 50 % erreichen. Um eine gute, erfolgreiche Arbeit zu erreichen, „reichen“ aber 50 % und etwas weniger.

Die Diskussion zur anstehenden Große Strukturreform des DRV war schwierig, weil das Vorhaben des neuen Vorstandes und Präsidium bis dato „medial nicht stattfand“. Eine Strukturreform tut not, aber ohne ein professionell funktionierendes Hauptamt und einer Professionalisierung der ehrenamtlichen Tätigkeit und eine professionelle Verzahnung der beiden Tätigkeitsfelder wird die Strukturreform nicht gelingen. Dies gehört auch zu dem von Moritz Petri geforderten Kulturwandel, so Wilhelm Hummels.

Die Themenfelder „Neues aus dem Vereins-, Steuer-, Versicherungsrecht“ ist durch den wachsenden Einfluss der Rechtsprechung, die zahlreicher werdenden regulativen Eingriffe im Sozialversicherung- und Steuerrecht, die z.T. auch Positives für die Vereine bewirken. Dazu zählt auch das aktuelle BFH-Urteil „Spende für den Problemhund“.

In seinem Schlusswort bedankte sich Eberhard Wühle bei allen Referenten und sprach das aus, was alle Teilnehmer dachten, es waren wieder gute Café-Tage mit leider etwas zu wenigen Teilnehmern, auch die Location Wolfsburg in Mülheim lädt ein zu den nächsten Cafè-Tagen im Herbst 2023.

Wilhelm Hummels

veröffentlicht am Freitag, 8. April 2022 um 16:16; erstellt von Hummels, Wilhelm
letzte Änderung: 08.04.22 16:39

Termine

Samstag, 28. Januar 2023
U17 AK1-Testung LLStp. Rheinland-Süd U17 AK1-Testung LLStp. Rheinland-Süd
Samstag, 28. Januar 2023
U17 AK1-Testung LLStp. Ruhr-Ost U17 AK1-Testung LLStp. Ruhr-Ost
Sonntag, 23. April 2023
9. Homberger Kilometerfressen 9. Homberger Kilometerfressen
Sonntag, 23. April 2023
Wunderschöne Wandefahrt von Neuss nach Zons Wunderschöne Wandefahrt von Neuss nach Zons
Freitag, 28. April 2023
Wanderfahrt: SG Demag Gem.WF - 102 km Ruhr zum Rhein Wanderfahrt: SG Demag Gem.WF - 102 km Ruhr zum Rhein
Sonntag, 30. April 2023
Wunbderschöne Wanderfahrt quer durch Köln Wunbderschöne Wanderfahrt quer durch Köln
Samstag, 6. Mai 2023
RV Höxter 1898 Festakt 125 Jahre RV Höxter 1898 Festakt 125 Jahre

zum Terminkalender »

zu den Lehrgängen / Veranstaltungen »

Kampagnen

Prävention sexualisierter Gewalt

Die Prävention sexualisierter Gewalt hat im organisierten Sport höchste Priorität.

Der NW RV hat dazu eine spezielle Seite eingerichtet, die sie hier finden.

Dort sind auch die Verlinkungen auf die entsprechenden Seiten/Unterlagen des DOSB, der DSJ, LSB NRW u.a. zu finden.

wichtige Mitteilungen