Taubblinde können rudern und tun dies mit Begeisterung !

NW P20 Spezielles

Geht das überhaupt, wird sich so mancher fragen. Ja, lautet die Antwort für das Deutsche Taubblindenwerk in Hannover, das in diesem Jahr 50 Jahre besteht. Durch das Engagement der Betreuer wird dies gemeinsam mit dem Deutscher Ruderclub von 1884 seit fast 40 Jahren ermöglicht. Woche für Woche geht es für Taubblinde und ihre Betreuer ins Ruderboot oder im Winter in den Ruderkeller oder Ergo-Raum. Das Taubblindenwerk hat eigene Ruderboote, auf die der DRC auch zugreifen darf.

Wie funktioniert das? Es soll früher Ruderlehrer gegeben haben, die als letztes Mittel, Ruderern Bootsgefühl- und rhythmus beizubringen, energisch gerufen haben, „Macht mal die Augen zu, Blinde lernen das Rudern schneller“. Damit wird ein Sinnesorgan geschult, was als solches nicht im medizinischen Wörterbuch vorkommt. In der Tat, wer Blinde oder Taubblinde hat rudern sehen, der könnte dieser in Lehrbüchern nicht vorkommende Lernmethode etwas abgewinnen.

„Gänsehaut pur“, in der Berichterstattung der Ruderbundesliga-Finals ein gerne benutzter Begriff ist auch treffend, wenn man Taubblinde im Ruderboot, Ruderkasten oder auf dem Ergo erlebt. Das Boots- und Bewegungsgefühl ist faszinierend und besser als bei vielen nichtbehinderten Ruderern.

Reinhard Schlenk, pensionierter Leiter der Ruderriege im Deutschen Taubblindenwerk, weist auf folgende Lernziele hin:

Durch den ständigen Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung wirkt sich Rudern positiv auf die Psyche aus. Beim Rudern können wichtige Körpererfahrungen wie Krafteinsatz oder Muskelkater gemacht werden. Die Kopfhaltung der Blinden wird geschult. Als Balancesportart fördert Rudern den Gleichgewichtssinn. Das Ruderboot gibt die Möglichkeit zu vollem körperlichem Einsatz, ohne von Orientierungsproblemen oder Unsicherheiten beeinträchtigt zu werden.

Durch das regelmäßige Training können hörsehbehinderte und taubblinde Schüler ihre Raumangst überwinden. Behinderte Ruderer übernehmen Verantwortung, denn jeder Platz ist im Boot mit einer speziellen Aufgabe verbunden und erleben den Sport als vollwertiges Individuum.

Taubblinde kommunizieren mit Ihrer Umwelt über das Lormen oder Lorm-Alphabet. Der „Sprechende“ tastet dabei auf die Handinnenfläche des „Lesenden“. Dabei sind einzelnen Fingern sowie bestimmten Handpartien bestimmte Buchstaben zugeordnet. Das Lorm-Alphabet wurde von Hieronymus Lorm 1881 aus eigener Betroffenheit heraus entwickelt. Diese Form der Verständigung öffnete taubblinden Menschen ein Tor zur Außenwelt und befreite sie aus der Isolation.

Wie aber funktioniert die Kommunikation, wenn die Hände die Skulls oder die Ergogriffe halten.

Für taubblinde Schüler werden die Kommandos in taktile Reize umgesetzt: Zweimal auf die Oberfläche beider Hände tippen bedeutet „Ruder halt!“. In den Ruderpausen wird über das Lormen in der Hand kommuniziert. Schülern mit Hör- und Sehrest werden die Ruderkommandos in lautsprachbegleitende Gebärden angekündigt.

In einem Vierer sitzt auf Schlag ein Behinderter, dahinter sein Betreuer und dann das nächste Paar. Wie immer im Rudern bestimmt der Schlagmann den Rhythmus. Für die Schlagübernahme wird das bereits oben beschriebene besonders geschulte Sinnesorgan eingesetzt.

Schlagmann eines Vierers ist Lucas, seit seiner Kindheit taubblind und Schüler im Deutschen Taubblindenwerk. Die Bilder am DRC zeigen, wie Lucas seine Rolle als Schlagmann ausfüllt.

Er ist der Boss, der das Steuer keinen anderen tragen lässt. Sein Boot und das Steuer seines Bootes werden selbstverständlich vom ihm getragen.

Lucas eigene Worte:

„Jede Woche am Montag fahren wir mit zwei Bussen zum Rudern.

Dann müssen wir Ruderboot holen und ins Wasser bringen. (Einmal für drei Leute mit zwei Ruderern und einem Aufpasser. Und ein Boot für fünf Menschen mit vier Ruderern und einem Aufpasser.) Ich rudere im Boot mit fünf Menschen. Das ist sehr schön.

Es gibt auch Wasserbecken für die Winterzeit. Im Sommer rudern wir mit zwei Booten auf Wasser draußen.

Wenn wir fertig mit Rudern auf Wasser sind. Dann nehmen wir das Boot aus Wasser und bringen es auf Holztisch. Da müssen wir auch Schlauch für Wasser holen und Boot putzen und sauber machen. (Zuerst mit Wasser, dann machen wir die Boote trocken.) Dann bringen wir die Boote in den Bootsverein.

Dort gibt auch Rudermaschine und Fahrradmaschine. Dort machen wir auch Sport.

Ruderboot auf Wasser ca 15 bis 30 Minuten und im Wasserbecken nur 10 Minuten rudern.

Ich mag gerne auf Wasser mit Boot rudern. Und auch Maschine zum Sport machen. Wasserbecken ist bisschen langweilig weil dort ins Haus ist und keine Luft kommt.“

können ausdrucksstärker nicht sein, erst recht seine Wahrnehmung des Ruderkastens, ein Ort an dem sich alle Ruderer das baldige Ende des Winters wünschen.

Früher gab es im Deutschen Taubblindenwerk auch Benotungen für das Rudern. Zu einem Beispiel aus dem Jahr 1978 „Im Rudern beteiligte sich Regine mit großem Eifer und Einsatz. Sie hat in Technik und Rhythmus Fortschritte gemacht.“ ist anzumerken, Ihr Bruder und Verfasser dieses Berichtes versucht dieses heute noch.

Zu wenige Rudervereine sind auf dem Gebiet des Behindertensportes tätigt. Es wird viel über Soft-Skills als Erfolgsfaktoren in der Vereinsarbeit gesprochen. Der Verein gewinnt in der Behindertenarbeit an sozialer Kompetenz und Reputation in seinem Umfeld. Die Begeisterung der Behinderten beim Rudern tut ihr Übriges. Übrigens, die Landes- oder Stadtsportbünde geben gerne Auskunft, wie Zuschüsse für die Behindertenarbeit generiert werden können.

Wilhelm Hummels

Rudern im TBW, Bericht Rudersport 2017.10.

.

Mehr über die Arbeit des Taubblindenwerkes

Anhänge:

Rudern im TBW, Bericht Rudersport 2017.10.pdf (798 kB)

veröffentlicht am Freitag, 27. Oktober 2017 um 19:56; erstellt von Hummels, Wilhelm
letzte Änderung: 03.11.17 19:00

Termine

Samstag, 20. März 2021
Clever RC 50 Jahre Clever RC 50 Jahre
Samstag, 1. Mai 2021
Westfalen U17 Stützpunktmaßnahme Westfalen U17 Stützpunktmaßnahme
Samstag, 12. Juni 2021
MÜWA Köln 100 Jahre Fdstakt MÜWA Köln 100 Jahre Fdstakt
Samstag, 26. Juni 2021
29. Verbandstag des NW RV 29. Verbandstag des NW RV
Freitag, 2. Juli 2021
100. Jahre RaB Essen 100. Jahre RaB Essen
Samstag, 21. August 2021
100 Jahre RV Bochum 100 Jahre RV Bochum
Freitag, 15. Oktober 2021
65. Rudertag 65. Rudertag

zum Terminkalender »

zu den Lehrgängen / Veranstaltungen »

Kampagnen

Werkstudent SAMS

Interesse an der Weiterentwicklung der SAMS-Software ?
Hier findet ihr die Stellenausschreibung !

wichtige Mitteilungen