20.000 Zuschauer & „Gänsehaut-Feeling“ beim „SPARKASSE LEIPZIG RENNTAG“

NW A30 Ruderbundesliga

20.000 Zuschauer verfolgten die "Flutlicht-Finals" und sahen zwei Mal den "Melitta Achter Minden" sowie den Crefelder RC als Tagessieger hervorgehen!

Unter dem Motto: "Licht aus - Spot an!" wurden beim "SPARKASSE LEIPZIG RENNTAG" der Ruder-Bundesliga (RBL) am vergangenen Samstag die Finalentscheidungen bei bestem Sommerwetter unter Flutlicht ausgetragen. Rund 20.000 Zuschauer verfolgten zwischen 20 Uhr und 22 Uhr die Entscheidungen auf der Elsterflutbett-Arena in Leipzig. Die Stimmung bei den Mannschaften im Boot und den Zuschauern am Ufer war grandios und sorgte für ein "Gänsehaut-Feeling".

Angespornt von dieser einzigartigen Atmosphäre gingen die Tagessiege bei diesem vierten und vorletzten Renntag in der 1. Liga der Frauen und der 2. Liga der Männer beide an das "Melitta-Achter Team Minden". Den Sieg in der Eliteliga der Männer sicherte sich zum vierten Mal in Folge der Crefelder Ruderclub.

Eingebettet wurde dieser vom DHfK Leipzig Abteilung Rudern in Zusammenarbeit mit der RBL perfekt organisierte Renntag in das "16. Leipziger Wasserfest", welches wieder mehr als 60.000 Besucher anlockte. Nach einer siebenwöchigen Sommerpause starteten die 33 sprintstärksten Vereinsachter der Republik beim "SPARKASSE LEIPZIG RENNTAG" in die Schlussphase der RBL-Saison 2016. Es war ein Ruderfest der Extraklasse!

Auch die frischgebackenen Ruder-Olympiasieger Annekatrin Thiele, Philipp Wende (beide Leipzig), Julia Lier (Halle) und Lisa Schmidla (Krefeld) statteten dem Event einen Besuch ab. Sie wurden im Motorboot mit wehenden Deutschland-Fahnen in die Elsterflutbett-Arena eingefahren, standen dem Liga-Manager Boris Orlowski im Interview am Steg vor den zahlreichen Zuschauern Rede und Antwort. Später schrieben sie fleißig Autogramme und übernahmen zum Schluss die Siegerehrung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der 2. Bundesliga der Männer konnte sich erstmals das Team Melitta Achter Minden "Team Black" durchsetzen. Der Hannoversche Ruderclub 1880 verteidigte durch seinen zweiten Platz aber die Tabellenführung. Das Siegerpodest wurde komplettiert durch den Sparkasse Gießen Achter.

Auch bei den Frauen kommen die Siegerinnen aus Minden: Melitta Achter Minden "Team Red". Sie setzten sich in einem spannenden Finale gegen den Crefelder RC durch und übernahmen nun die Tabellenführung. Im Rennen um Platz 3 behielt der Lübeck-Achter den Bugball vorn und konnte sich so die Bronzemedaille sichern.

In der 1. Männer-Bundesliga standen erneut die Crefelder auf dem Siegerpodest ganz oben. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten der Emscher Hammer und das Sprintteam Mülheim. Die Crefelder bauten Ihren Vorsprung vor Mülheim auf 8 Punkte aus und stehen somit erneut als Ligachampion fest.

Ein großes Feuerwerk beschloss diesen spannenden Renntag an der Elsterflutbett-Arena. Weiter ging es dann bis in den frühen Morgen bei der "After Row Party" in der "MoritzBastei".

Jetzt sind es nur noch knapp drei Wochen bis zum Saisonfinale der "Ruder-Bundesliga", das am Samstag, den 17.09.16 in Berlin auf der Spree in Höhe der "Mercedes Benz Arena" stattfindet.

Live

Video

veröffentlicht am Montag, 29. August 2016 um 20:47; erstellt von Hummels, Wilhelm
letzte Änderung: 29.08.16 20:54

Termine

Mittwoch, 5. August 2020
EuroGames 2020 EuroGames 2020
Sonntag, 20. September 2020
Delegiertentag des NW RV Delegiertentag des NW RV
Samstag, 3. Oktober 2020
49. Rheinmarathon 49. Rheinmarathon
Samstag, 3. Oktober 2020
43. Landesmeisterschaft NRW 43. Landesmeisterschaft NRW
Freitag, 30. Oktober 2020
65. Rudertag 65. Rudertag
Samstag, 7. November 2020
100 Jahre Gelsenkirchen 100 Jahre Gelsenkirchen
Samstag, 14. November 2020
100 Jahre RV Blankenstein 100 Jahre RV Blankenstein

zum Terminkalender »

zu den Lehrgängen »

Kampagnen

Werkstudent SAMS

Interesse an der Weiterentwicklung der SAMS-Software ?
Hier findet ihr die Stellenausschreibung !

wichtige Mitteilungen