• KIRCHBOOT.NRW am Haken
    NW A19 Bilder der Woche
    Highway to Heaven oder über dem Wasser wird die Freiheit ......
    08.10.2018 16:59
  • WM 2018 Plovdiv
    NW A19 Bilder der Woche
    Weißenfeld mal wieder als Erster im Ziel, der Kopf ist noch drauf.
    18.09.2018 10:18
  • RBL Leipzig
    NW A19 Bilder der Woche
    Hände zum Himmel ....
    22.08.2018 17:55
  • RBL auf Mindener Wasserkreuz
    NW A19 Bilder der Woche
    Näher dran geht nicht !
    11.07.2018 18:24
  • Deutschland-Achter 2018
    NW A19 Bilder der Woche
    heute hinter der Rampe, Morgen auf dem Podest
    03.05.2018 15:21
  • Baldeneysee: Kanadische Gänse
    NW A19 Bilder der Woche
    statt kanadischer Wasserpest (Elodea canadensis)
    25.04.2018 16:25
  • D8+ Weltmeister 2017
    NW A19 Bilder der Woche
    die Hände zum Himmel,.., wir sind endlich wieder Weltmeister !
    02.10.2017 17:11
  • U19 WM 2017 Trakai
    NW A19 Bilder der Woche
    pure Siegesfreude im Achter, besonders bei den 5 Westfalen an Bord
    07.08.2017 08:01
  • 99. Hügelregatta Essen
    NW A19 Bilder der Woche
    immer im Hintergrund: Villa Hügel
    16.05.2017 18:04
  • Staelberg Geschwister 8+1
    NW A19 Bilder der Woche
    der Crefelder RC ist zu beneiden !
    20.03.2017 09:33
  • Kettwig Indoor 2017
    NW A19 Bilder der Woche
    Athleten top, Personal Coaches laut, die Halle kocht!
    31.01.2017 07:48
  • Elsterflutbett Leipzig Gänsehaut im Flutlicht
    NW A19 Bilder der Woche
    Vorne Crefeld im Bild, Meltta-Mädels im Ziel !
    29.08.2016 20:59

Ruder-EM 2019 auf dem Rotsee, 10 der 21 Medaillengewinner in den olympischen Bootsklassen aus NRW.

NW A10 Leistungssport News

Der auch Göttersee genannte Rotsee in Luzern brachte bei den Europameisterschaften der Ruderer am ersten Wochenende im Juni eine "himmlische" Medaillenernte sowohl für den DRV wie für die Ruderer*innen aus NRW-Vereinen.

10 von 21 Medaillen des Deutschen Ruderverbandes in den olympischen Bootsklassen bei den Europameisterschaften 2019 gehen an Ruderer aus Nordrhein-Westfalen.

Noch bemerkenswerter, die 9 Gold- und eine Bronze-Medaillengewinner stammen aus 8 (!) NRW-Vereinen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Medaillengewinner aus NRW in den olympischen wie in den nichtolympischen Bootsgattungen.

.

Bildergalerie

05.06.2019 11:22

Deutschland-Achter feiert mit Sieger-Selfie und Goldmedaille

NW A10 Leistungssport News

Das Flaggschiff von Ruder-D gewinnt den Weltcup in Posen mit zwei Sekunden Vorsprung vor Großbritannien und Kanada. Schlagmann Hannes Ocik: „Das war ein sehr anspruchsvoller Endlauf mit einer sehr ordentlichen Leistung.“

Damit feierte die Mannschaft drei Wochen nach dem Gewinn des EM-Titels einen weiteren bedeutenden Sieg.

24.06.2019 06:55

Geschafft, Verschmelzung und Satzungsänderungen sind eingetragen

NW E10 Verband

Die Verschmelzung des Rheinisch-Westfälischen Regatta-Verbandes auf den NW RV wurde am 11.06.2019 ins Vereinsregister des NW RV eingetragen. 10 Wochen nach dem Verbandstag, ohne eine einzige Verfügung !

Damit hat der Rheinisch-Westfälische Regatta-Verband 114 Jahre und 22 Tage existiert. Die Präambel in der Satzung des NW RV wird noch lange an den RW RV erinnern.

In einer ¾ Stunde den zu beurkundenden Verschmelzungsvertrag, die Mitgliederversammlung des RW RV und das Mittagessen hinzubekommen, war nur erreichbar durch die tatkräftige und geduldige Unterstützung aller Delegierten in Bonn. Danke !

Mit der Verschmelzung des RW RV wurde die letzte Aufgabenstellung, administrativ den NW RV neu aufzustellen und eine möglichst schlanke, von Redundanzen freie Administration zu schaffen, bewältigt.  

Die Satzungsänderungen wurden inzwischen ebenfalls zur Eintragung ins Vereinsregister angemeldet.

Mit dieser Satzung kann sich der NW RV in Ruder-D wahrlich sehen. Umso mehr gilt dieses für seine Administration, die den NW RV in Lage versetzt hat, unverändert auch im Vergleich mit anderen (Ladesruder-) Verbänden sehr niedrige Beiträge für seine Vereine zu erheben.

NWRV Satzung Stand Verbandstag 31.03. 2019 Bonn

.

2019.06.12 NW-Duisburg_VR_1157 chr.

.

2019.06.11. VR Düsseldorf Eintragung Verschmelzung

18.06.2019 18:04

Landeswettbewerb NRW 2008: 3. Platz für Weißenfeld

NW A10 Leistungssport News

Vor 11 Jahren musste sich ein junger Ruderer – sicherlich schon damals größer als seine Mitruderer – auf dem Landeswettbewerb am 8. Juni 2008 in Bochum-Witten mit dem 3. Platz zufriedengeben. Heute hat dieser Ruderer wohl keine Probleme mehr mit der „athletischen Aufgabenstellung“ und muss auch nicht mehr Slalom fahren.

.

Bildergalerie

12.06.2019 17:40

Einertaufe "Max Reinelt" mit einem bewegendem Taufspruch

NW A10 Leistungssport News

Zu Ehren von Maximilian Reinelt wurde am Sonntag in Dortmund ein neuer Einer auf den Namen „Max Reinelt“ getauft.

Seine Verlobte Viola Persich verfasste zur Taufe einen ebenso bemerkenswerten wie bewegenden Taufspruch.

Die Bilder von der Bootstaufe sprechen für sich.  

27.05.2019 17:33

NRW-Team bereitet sich auf den Bundeswettbewerb vor

NW J20 Bundeswettbewerb

70 Kinder aus NRW haben sich am 15. Juni in Krefeld zur Vorbereitung auf den Bundeswettbewerb (BW) getroffen. Bei dem erstmalig durchgeführten BW-Vorbereitungstag ging es ums Kennenlernen, Teambuilding und den allgemeinen Sportwettbewerb.

16.06.2019 17:01

Landeswettbewerb 2019 mit Sturm, Sonne und Medaillen vom Weltmeister

NW J10 Ruderjugend Berichte

Beim Landeswettbewerb in Bochum/Witten gingen am Pfingstwochenende 211 Jungen und Mädchen an den Start im Kampf um den Landessieg und die Nominierung für den Bundeswettbewerb 2019. Zur Siegerehrung gab es einen Überraschungsgast für die Kinder.

16.06.2019 15:31

Landeswettbewerb Bessel Minden: 10 Treppchenplätze Rekordergebnis

NW C10 Vereine News

Mindener Kinderruderer lösen 8 Tickets zum Bundeswettbewerb

Seit nunmehr sechs Jahren in Folge werden die nordrhein-westfälischen Entscheidungen über die Qualifikation zum Bundeswettbewerb der Kinder (U14) in Witten auf der Ruhr ausgefahren. Mit insgesamt 10 Treppchenplätzen konnte der Bessel-Ruder-Club dabei einen neuen Vereinsrekord aufstellen und die Vereinswertung gewinnen.

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
12.06.2019 08:30

Melitta-Achter starten in die Saison

NW C10 Vereine News

Am vergangenen Wochenende stand für die besten Sprintteams Deutschlands in der Ruder-Bundesliga die erste Regatta des Jahres auf dem Terminkalender. Unter dem Motto „Olympic Rowing meets Sprint Rowing“ war der erste Renntag der Ruder-Bundesliga auf der Wedau-Regattabahn in Duisburg in die traditionelle internationale Regatta integriert, auf der auch der Deutschlandachter sein Saisondebüt mit zwei Siegen feierte.

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
14.05.2019 13:43

Deutschland-Achter feiert vier souveräne Siege in Duisburg

NW A10 Leistungssport News

Premiere gelungen, aber nach oben ist noch Luft – das Fazit des Team Deutschland-Achter fällt nach dem ersten intensiven Test-Wochenende positiv aus. Bei der Wedau-Regatta in Duisburg holte der Deutschland-Achter vier Siege, auch der Vierer ohne Steuermann stand in verschiedenen Besetzungen zweimal auf dem Treppchen. „Wir sind im Achter ein paar Schritte vorangekommen, aber es ist noch ein weiter Weg zu gehen, bis sich jeder voll auf seiner Position einbringen kann und das Ganze geschlossen ist“, resümiert Trainer Uwe Bender.

Weil Malte Jakschik (RV Dorsten) krankheitsbedingt kurzfristig ausfiel, musste der Deutschland-Achter noch vor dem ersten Rennen umbesetzt werden. Paul Gebauer sprang ein, seinen Rollsitz im zweiten deutschen Achter übernahm Julius Christ am Samstag und Marc Kammann am Sonntag. Trotzdem gab es im ersten Vorlauf am Samstag bei schwierigen Windbedingungen einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg gegen die beiden Achter der Universität Oxford Brookes, Frankreich die Niederlande und die Schweiz. Im Finale stellte sich der Leander Club London als stärkster Gegner heraus. Am Ende setzte sich die Crew um Steuermann Martin Sauer aber souverän mit rund fünf Sekunden Vorsprung durch.

Auch am Sonntag ließ der Deutschland-Achter, bei dem der angeschlagene Christopher Reinhardt auf die Zähne biss und mitrudern konnte, im Vorlauf wie im Finale keine Zweifel am Sieg aufkommen und lieferte im letzten Rennen des Wochenendes seine beste Leistung ab. Nach 750 Metern hatten die deutschen Ruderer eine Bootslänge Vorsprung herausgefahren, im Ziel lagen sie noch eine halbe Länge vor dem Boot der Oxford Brookes University. Der zweite deutsche Achter um Steuermann Jonas Wiesen schaffte es auf der Wedau-Bahn ebenfalls an beiden Tagen ins A-Finale, ruderte dort am Samstag auf Platz fünf und am Sonntag auf Rang sechs.

Follert: „Es wartet noch viel Arbeit auf uns“

„Zu Beginn der Saison ist es immer schwierig. Wir haben uns gut ins Wochenende reingekämpft. Aus der Situation mit dem Ausfall von Malte und mit dem angeschlagenen Chris haben wir das Beste gemacht. Das Rennen war bei Weitem nicht zufriedenstellend, wir haben noch sehr viel Potenzial nach oben“, fand Schlagmann Hannes Ocik. Für Laurits Follert war Duisburg bei seiner Achter-Premiere ein großes Erlebnis: „Es war schön, im Achter zu fahren. Es wartet noch viel Arbeit auf uns, aber ich bin zuversichtlich, dass wir das schaffen.“ Und Reinhardt, der sich in den Dienst der Mannschaft gestellt hatte, bemerkte: „Es war sehr anstrengend für mich. Ich konnte nicht alles geben, was das Team braucht. Jetzt bin ich einfach nur glücklich, es überstanden zu haben.“

Gold und Bronze im Vierer

Auch im Vierer ohne Steuermann war es für das Team Deutschland-Achter ein intensives Wochenende. In einem stark besetzten internationalen Feld traten an beiden Tagen jeweils zwei Vierer-Formationen an, die untereinander wechselten. Am Samstag siegten Maximilian Planer, Felix Wimberger, Nico Merget und Felix Brummel im Finale, während Paul Schröter, Eric Johannesen, Marc Leske und Anton Braun mit einem vierten Platz im Vorlauf ausschieden. Tags darauf ruderten Brummel, Merget, Leske und Braun im Finale auf Platz drei hinter den Niederlanden und Großbritannien. Planer, Wimberger, Johannesen und Schröter landeten auf Rang sechs.

Entscheidungen fallen am 23. Mai

In der kommenden Woche werden die Ergebnisse von den Bundestrainern Uwe Bender, Tim Schönberg und Peter Thiede genau analysiert. Anschließend blicken alle gespannt auf den 23. Mai. Dann werden am Stützpunkt in Dortmund die endgültigen Entscheidungen über die Verteilung der Rollsitze im Deutschland-Achter, Vierer ohne Steuermann und Zweier ohne Steuermann im Hinblick auf die Europameisterschaften in Luzern (31. Mai bis 2. Juni) verkündet.

Ergebnisse:

Achter (Samstag):

Deutschland-Achter:

Hannes Ocik (Schweriner RG), Richard Schmidt (RV Treviris Trier), Paul Gebauer  (Potsdamer RC), Christopher Reinhardt (RV Dorsten), Torben Johannesen (RC Favorite Hammonia Hamburg), Jakob Schneider (RK am Baldeneysee), Laurits Follert (Crefelder RC), Johannes Weißenfeld (RC Westfalen Herdecke), Steuermann Martin Sauer (Berliner RC)

Deutschland II:

Jacob Schulte-Bockholt (Crefelder RC), Anton Schulz (Ruderclub Germania Düsseldorf), Jakob Gebel (Crefelder RC), Janek Schirrmacher (Siegburger Ruderverein), Julius Christ (RTHC Bayer Leverkusen), Malte Großmann (RC Favorite Hammonia), Peter Kluge (Celler RV), Maximilian Korge (Berliner RC) und Steuermann Jonas Wiesen (RG Treis-Karden)

Finale Samstag: 1. Deutschland-Achter 5:57.71; 2. Leander Club London 6:02.42; 3. Oxford Brookes 6:03.96; 4. Oxford Brookes II 6:10.91; 5. Deutschland II 6:17.87; 6. Oxford Brookes U23 6:20.43.

Vierer ohne Steuermann (Samstag):

Boot 1: Felix Wimberger (Passauer RV), Maximilian Planer (Bernburger RC), Nico Merget (Frankfurter RG Germania), Felix Brummel (RV Münster) Boot 2: Eric Johannesen (RC Favorite Hammonia Hamburg), Paul Schröter (RK am Wannsee), Marc Leske (Crefelder RC), Anton Braun (Berliner RC)

Finale Samstag: 1. Deutschland I 6:11.64; 2. Großbritannien 6:14.41; 3. Niederlande I 6:19.68; 4. Frankreich I 6:22.70; 5. Tschechien 6:27.12; 6. Chile 6:35.38.

Vierer ohne Steuermann (Sonntag):

Boot I: Nico Merget (Frankfurter RG Germania), Felix Brummel (RV Münster), Marc Leske (Crefelder RC), Anton Braun (Berliner RC)

Boot II: Felix Wimberger (Passauer RV), Maximilian Planer (Bernburger RC), Eric Johannesen (RC Favorite Hammonia Hamburg), Paul Schröter (RK am Wannsee)

Finale: 1. Großbritannien 06:20.46; 2. Niederlande I 06:23.79; 3. Deutschland I 06:25.75; 4. Niederlande II 06:27.50; 5. Frankreich I 06:29.62; 6. Deutschland II 06:38.07.

Bildergalerie Detlev Seyb

veröffentlicht am Montag, 13. Mai 2019 um 11:11; erstellt von Hummels, Wilhelm
letzte Änderung: 17.05.19 08:09

Termine

Samstag, 13. Juli 2019
2. Renntag RBL Minden 2. Renntag RBL Minden
Samstag, 3. August 2019
3. Renntag RBL Hannover 3. Renntag RBL Hannover
Samstag, 17. August 2019
4. Renntag RBL Leipzig 4. Renntag RBL Leipzig
Samstag, 7. September 2019
Finale RBL Münster Finale RBL Münster
Samstag, 21. September 2019
2. Landes-Wanderrudertreffen Neusser RV 2. Landes-Wanderrudertreffen Neusser RV
Samstag, 5. Oktober 2019
48. Rhein-Marathon Düsseldorf 48. Rhein-Marathon Düsseldorf
Samstag, 5. Oktober 2019
42. Landesmeisterschaften NRW 42. Landesmeisterschaften NRW

zum Terminkalender »

zu den Lehrgängen »

Kampagnen

Verbandstag 2019 Bonn

Verbandstag 2019 Bonn

wichtige Mitteilungen