• Deutschland-Achter 2018
    NW A19 Bilder der Woche
    heute hinter der Rampe, Morgen auf dem Podest
    03.05.2018 15:21
  • Baldeneysee: Kanadische Gänse
    NW A19 Bilder der Woche
    statt kanadischer Wasserpest (Elodea canadensis)
    25.04.2018 16:25
  • D8+ Weltmeister 2017
    NW A19 Bilder der Woche
    die Hände zum Himmel,.., wir sind endlich wieder Weltmeister !
    02.10.2017 17:11
  • U19 WM 2017 Trakai
    NW A19 Bilder der Woche
    pure Siegesfreude im Achter, besonders bei den 5 Westfalen an Bord
    07.08.2017 08:01
  • 99. Hügelregatta Essen
    NW A19 Bilder der Woche
    immer im Hintergrund: Villa Hügel
    16.05.2017 18:04
  • Staelberg Geschwister 8+1
    NW A19 Bilder der Woche
    der Crefelder RC ist zu beneiden !
    20.03.2017 09:33
  • Kettwig Indoor 2017
    NW A19 Bilder der Woche
    Athleten top, Personal Coaches laut, die Halle kocht!
    31.01.2017 07:48
  • Elsterflutbett Leipzig Gänsehaut im Flutlicht
    NW A19 Bilder der Woche
    Vorne Crefeld im Bild, Meltta-Mädels im Ziel !
    29.08.2016 20:59
  • U17/U19/U23 Hamburg
    NW A19 Bilder der Woche
    Rudern in Fauna & Flora, Gänse in HH, Wasserpest in Essen, ...
    28.06.2016 08:25
  • NWRV Oars Colors & Medaillen Einteiler
    NW A19 Bilder der Woche
    Den Mädels gefällt`s
    25.05.2016 12:19
  • EM Brandenburg
    NW A19 Bilder der Woche
    D8 mit eigenem Außenminister
    10.05.2016 10:51
  • Deutschlandachter 2016
    NW A19 Bilder der Woche
    British Duck ?
    30.04.2016 06:07

10.000 Zuschauer sahen Doppelsieg der Teams von „Melitta Minden“

NW A30 Ruderbundesliga

„In der 10. Saison ist alles anders! Hochspannung ist garantiert!“, dies war die Einschätzung des Liga-Managers Boris Orlowski, vor dem ersten Renntag der Saison. Eingebettet war dieser vom Frankfurter Regatta-Verein organisierte Renntag in das „Frankfurter Ruderfest“, zu dem wieder mehr als 10.000 Besucher kamen!

 „

18.05.2018 09:30

Deutschland-Achter und Vierer ohne, 5 Ruderer aus NRW

NW A10 Leistungssport News

Alle Weltmeister bleiben an Bord: Deutschland-Achter geht unverändert in die neue Saison

Der Deutschland-Achter startet in der gleichen Formation wie im erfolgreichen Vorjahr in die Regatta-Saison 2018. Die Welt- und Europameister Hannes Ocik, Richard Schmidt, Malte Jakschik, Jakob Schneider, Torben Johannesen, Maximilian Planer, Felix Wimberger, Johannes Weißenfeld und Steuermann Martin Sauer bilden weiterhin die Mannschaft des deutschen Flaggschiffs. Das gab Bundestrainer Uwe Bender heute bei der Präsentation des Team Deutschland-Achter in Dortmund bekannt.

Bender: "Lange diskutiert"

„Wir haben lange diskutiert und darüber nachgedacht. Aber letztlich gab den Ausschlag, dass wir in dieser Konstellation direkt mit einem Achter auf einem hohen technischen Niveau in die Saison einsteigen können“, sagte Coach Uwe Bender, der zudem hervorhob, dass sich die physische Leistungsfähigkeit aller Ruderer gegenüber dem Vorjahr verbessert habe. Allein vier Athleten haben beim 2.000-MeterErgometer-Test Anfang April einen neuen persönlichen Bestwert aufgestellt, die anderen vier Ruderer sind nur knapp über ihrer Bestmarke geblieben.

Der Bundestrainer vertraut damit exakt der Crew, die im Vorjahr einen Erfolg nach dem anderen einfuhr: Sie wurde Europameister, stellte in 5:18,68 Minuten eine neue Weltbestzeit auf, gewann den Grand Challenge Cup bei der Henley-Royal Regatta, wurde Gesamtweltcup-Sieger und schließlich Weltmeister in Sarasota (USA).

Erster Auftritt in Essen

„Es ist eine besondere Herausforderung, in diesem Jahr in der gleichen Konstellation an den Start zu gehen. Die Abläufe sind eingespielt, wir müssen aber aufpassen, dass wir nicht in eine gewisse Alltagsblindheit verfallen. Unser Anspruch ist, an die Leistung aus dem Vorjahr anzuknüpfen“, sagte Schlagmann Hannes Ocik. Der erste Auftritt vom Deutschland-Achter 2018 wird bei der 100. Hügelregatta auf dem Baldeneysee in Essen (12./13. Mai) sein. Dort wird das deutsche Flaggschiff unter anderem auf Frankreich, China und den stark einzuschätzenden U23-Achter der Niederlande treffen.

Vierer soll näher an Podestplätze rücken

Ein Ziel ist es, in diesem Jahr einen Vierer ohne Steuermann zu bilden, der nach WM-Platz sechs im Vorjahr noch näher an die Weltspitze und Podestplätze rückt. „Der Vierer muss mal als physisch starke Mannschaft an den Start gehen. Und ich denke, dass wir in diesem Jahr ein richtiges Pfund in der Hand haben“, sagte Bender.

Mit Laurits Follert, Paul Schröter, René Schmela und Felix Brummel startet die vermeintlich stärkste Formation als erster Vierer bei der Hügelregatta am Samstag. „Sie haben sehr gute Testergebnisse abgeliefert und die Plätze drei und vier bei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften belegt“, sagte Bender, der aber betonte dass die Vierer- und Zweierbildung noch nicht abgeschlossen ist: „Wir werden die Regatta in Essen nutzen, um verschiedene Kombinationen zu testen.“ Der Kreis von Sportlern, die für diese Boote in Frage kommt, umfasst insgesamt zehn Ruderer aus dem Team Deutschland-Achter. Anschließend wird das komplette Team für den Auftakt-Weltcup in Belgrad (1.-3. Juni) nominiert.

Wilo in achter Saison Hauptsponsor

Begleitet wird das Team Deutschland-Achter nunmehr schon in der achten Saison von Hauptsponsor Wilo. Der weltweit führende Premiumanbieter von Pumpen und Pumpensystemen mit Hauptsitz in Dortmund ist eine wichtiger Komponente für die lange Erfolgsgeschichte des deutschen Flaggschiffs in den vergangenen Jahren.

Das Team Deutschland-Achter startet in dieser Besetzung bei der 100. Hügelregatta in Essen (12./13. Mai 2018):

Deutschland-Achter: Hannes Ocik (Schweriner RG), Richard Schmidt (RV Treviris Trier), Malte Jakschik (RV Rauxel), Jakob Schneider (Ruderklub am Baldeneysee), Torben Johannesen (Ruder-Club Favorite Hammonia), Maximilian Planer (Bernburger RC), Felix Wimberger (Passauer RV), Johannes Weißenfeld (RC Westfalen Herdecke), Martin Sauer (Berliner Ruder-Club).

Vierer ohne Steuermann: Laurits Follert (Crefelder RC), Paul Schröter (Ruderklub am Wannsee), René Schmela (Berliner RC), Felix Brummel (RV Münster).

Weiterer Kreis für den Zweier und Vierer ohne Steuermann: Malte Daberkow (Olympischer RC Rostock), Nico Merget (Frankfurter RG Germania), Felix Drahotta (RTHC Bayer Leverkusen), Peter Kluge (Celler RV), Malte Großmann (Ruder-Club Favorite Hammonia), Finn Schröder (Lübecker RG), Jonas Wiesen (RG Treis-Karden).

Carsten Oberhagemann - Pressesprecher Team Deutschland-Achter -

Text auf der Deutschland-Achter-Webseite: http://www.deutschlandachter.de/index.php/news/1024/64/Alle-Weltmeister-bleiben-an-Bord-Deutschland-Achter-geht-unveraendert-in-die-neue-Saison

Die Achter-Crew im Bild: http://www.deutschlandachter.de/uploads/images/pressebilder/presse-2018/Pressegrafik-8er_04-2018_1920x1080.jpg

Der Vierer ohne Steuermann im Bild: http://www.deutschlandachter.de/uploads/images/pressebilder/presse-2018/Pressegrafik-4er_04-20178_1920x1080.jpg

Aktuelle Pressebilder: http://www.deutschlandachter.de/index.php/medien/pressebilder-2018

Bildergalerie Detlev Seyb

veröffentlicht am Donnerstag, 3. Mai 2018 um 14:48; erstellt von Hummels, Wilhelm
letzte Änderung: 03.05.18 22:35

10.000 Zuschauer sehen Doppelsieg der "Melitta Minden"-Temas

NW C10 Vereine News

In dieser, 10. Saison ist alles anders! Hochspannung ist garantiert!“, dies war die Einschätzung des Liga-Managers Boris Orlowski, vor dem ersten Renntag der Saison auf dem Main in Frankfurt. Eingebettet war dieser Renntag in das vom Frankfurter Regatta-Verein organisierte „Frankfurter Ruderfest“, zu dem wieder mehr als 10.000 Besucher kamen.

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
18.05.2018 09:23

103 km Ruhr zum Rhein

NW H30 Wanderfahrten

Seit 6 Jahren veranstaltet die SG Demag Wetter die Gemeinschafts-Wanderfahrt „Ruhr zum Rhein“. Über 100 Teilnehmer von DRV-Vereinen, aber auch aus Frankreich und den Niederlanden waren bisher am Start. In diesem Jahr kamen die 21 Aktiven vom Bremer RV, Celle RV, RC Hansa Dortmund, RV Emscher, RG Germania Kiel, Kölner CfW, Hattinger RV, Stralsunder RC und von der SG Demag Wetter.

09.05.2018 07:37

Rollsitze und das Kirchboot des NW RV laufen prächtig

NW H30 Wanderfahrten

 Manche Experten und Wanderfahrt-Profis waren sicherlich skeptisch und einige hatten ihr finales Urteil schon gefällt.

Doch die neuen Rollsitze auf den neuen Rollschienen laufen bestens!

Bildergalerie

27.04.2018 11:38

Mindener Top-Ruderer starten in die Regattasaison

NW C10 Vereine News

Am vergangenen Wochenende starteten die Spitzenathleten des Bessel-Ruder-Clubs (BRC) auf dem Essener Baldeneysee in die Regattasaison 2018.

Bei den A-Junioren stellten sich Patrik Schlötel und Patrick Pott im Zweier ohne Steuermann dem Starter.

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
25.04.2018 15:06

Archiv

Termine

09.06. RBL Werder (Havel) 2. Renntag RBL Werder (Havel) 2. Renntag
09.06. LandesWB U15 und jünger LandesWB U15 und jünger
21.06. U19/U17 Dt.Jugendmeisterschaften U19/U17 Dt.Jugendmeisterschaften
28.06. 50. Bundeswettbewerb Oberschleißheim 50. Bundeswettbewerb Oberschleißheim
14.07. RBL Minden 3. Renntag RBL Minden 3. Renntag
18.08. RBL Leipzig/Elsterflutbett 4.Renntag RBL Leipzig/Elsterflutbett 4.Renntag
25.08. 100-km-Marathon KCfW 100-km-Marathon KCfW

zum Terminkalender »

zu den Lehrgängen »

Kampagnen

NRW-Wanderruderer-treffen 2018

wichtige Mitteilungen