• KIRCHBOOT.NRW am Haken
    NW A19 Bilder der Woche
    Highway to Heaven oder über dem Wasser wird die Freiheit ......
    08.10.2018 16:59
  • WM 2018 Plovdiv
    NW A19 Bilder der Woche
    Weißenfeld mal wieder als Erster im Ziel, der Kopf ist noch drauf.
    18.09.2018 10:18
  • RBL Leipzig
    NW A19 Bilder der Woche
    Hände zum Himmel ....
    22.08.2018 17:55
  • RBL auf Mindener Wasserkreuz
    NW A19 Bilder der Woche
    Näher dran geht nicht !
    11.07.2018 18:24
  • Deutschland-Achter 2018
    NW A19 Bilder der Woche
    heute hinter der Rampe, Morgen auf dem Podest
    03.05.2018 15:21
  • Baldeneysee: Kanadische Gänse
    NW A19 Bilder der Woche
    statt kanadischer Wasserpest (Elodea canadensis)
    25.04.2018 16:25
  • D8+ Weltmeister 2017
    NW A19 Bilder der Woche
    die Hände zum Himmel,.., wir sind endlich wieder Weltmeister !
    02.10.2017 17:11
  • U19 WM 2017 Trakai
    NW A19 Bilder der Woche
    pure Siegesfreude im Achter, besonders bei den 5 Westfalen an Bord
    07.08.2017 08:01
  • 99. Hügelregatta Essen
    NW A19 Bilder der Woche
    immer im Hintergrund: Villa Hügel
    16.05.2017 18:04
  • Staelberg Geschwister 8+1
    NW A19 Bilder der Woche
    der Crefelder RC ist zu beneiden !
    20.03.2017 09:33
  • Kettwig Indoor 2017
    NW A19 Bilder der Woche
    Athleten top, Personal Coaches laut, die Halle kocht!
    31.01.2017 07:48
  • Elsterflutbett Leipzig Gänsehaut im Flutlicht
    NW A19 Bilder der Woche
    Vorne Crefeld im Bild, Meltta-Mädels im Ziel !
    29.08.2016 20:59

„Endlich wieder Wedau!“, Glückauf zur Siegerehrung, 41. Landesmeisterschaften NRW ein toller Erfolg

NW A10 Leistungssport News

 „Endlich wieder Wedau!“,

mit diesen Worten begann Wilhelm Hummels als Sprecher des Vorstandes des Nordrhein-Westfälischen Ruder-Verbandes seine abschließenden Dankesworte bei den „41. Landesmeisterschaften von NRW“ die am vergangenen Wochenende in Duisburg bei sehr guten äußeren Bedingungen stattfanden.

Nach mehrjährigen Umbau stand die herrliche Regattabahn den Ruderern endlich wieder zur Verfügung.

Es waren tolle Landesmeisterschaften. Dank an den Ausrichter Duisburger RV.

.

Bildergalerie

08.10.2018 19:07

Ich melke gerne Kühe, Franziska Kampmann macht immer einen guten Eindruck

NW A10 Leistungssport News

 Franziska Kampmann, gerade mal 21 Jahre alt, Abiturientin, abgeschlossene Ausbildung als Landwirtin, Studentin der Agrarwissenschaften in Soest, und nun Vize-Weltmeisterin im Frauen-Doppelvierer, der Paradedisziplin der deutschen Ruderinnen.

Diese Frau macht immer einen guten Eindruck.

Die knackige Aussage "Ich melke gerne Kühe", im Interview mit der ARD, wurde in der gelungenen Rennreportage des WM-Finale in Plovdiv noch einmal aufgegriffen. Herzlichen Glückwunsch Franziska.

 Sportschau-Mediathek

26.09.2018 13:14

Rekordbeteiligung bei Ranglistenrennen des NWRV in Krefeld!

NW A10 Leistungssport News

Alexandra Föster (Meschede) und Sören Henkel (Waltrop) gewinnen souverän!

Mit 36 Meldungen bei den Juniorinnen und 60 Meldungen bei den Junioren konnte Cheflandestrainer Ralf Wenzel am vergangenen Samstag auf dem Elfrather See an der Einer-Rangliste des NW RV ein absolutes Rekordmeldeergebnis konstatieren.

Der - jüngere - Jahrgang 2002 zeigte sich dabei beachtlich stark.

25.09.2018 14:15

Deutschland-Achter mit Malte Jakschik, Jakob Schneider, Johannes Weißenfeld verteidigt WM-Titel souverän!

NW A10 Leistungssport News

Der Deutschland-Achter mit 3 NRW-Ruderern Malte Jakschik (RV Rauxel), Jakob Schneider (RK am Baldneysee) und Johannes Weißenfeld (RC "Westfalen" Herdecke) an Bord verteidigt WM-Titel aus dem Vorjahr souverän!

Die erst 21 Jährige Franziska Kampmann (RV Waltrop) gewinnt Silber im Doppelvierer!

Diese Schlagzeilen von den Weltmeisterschaften der Ruderer im bulgarischen Plovdiv belegen mal wieder die Breite der NRW-Rudervereine. Ruderer-Champions kommen auch aus kleineren Vereinen!  

.

Bildergalerie

18.09.2018 10:08

Du kannst den Kopf nicht mehr halten

NW P20 Spezielles

Evi Simeoni, feinsinnige Kennerin des Rudersports und mehrfach ausgezeichnete Sportjournalistin der Frankfurter Allgemeine, hat mit Johannes Weißenfeld, Bugmann des Deutschlandachters vom Ruderclub "Westfalen" Herdecke, kurz vor den Weltmeisterschaften 2018 in Plodviv ein bemerkenswertes Interview geführt. Zwei der vielen ausdrucksstarken Antworten hier vorweg:

"Ein Raucher weiß auch, dass Rauchen ungesund ist, und will nicht aufhören. Man nennt das kognitive Dissonanz."

"Rudern ist eigentlich ganz einfach, aber total komplex. Es geht um die Frage: Wer rudert am besten zusammen?"

Der NW RV freut sich, dieses Interview aus FAZ.NET vom 07.09.2018 übernehmen zu dürfen.

11.09.2018 18:22

Rheinmarathon anstrengender als einmal um die Welt

NW C10 Vereine News

Beim 47. Düsseldorfer Rheinmarathon vom Ruderclub Germania Düsseldorf zeigte sich wieder einmal die Herausforderung, trotz Sonnenschein statt Regen und Wind wie im vorigen Jahr. Es waren wieder einmal die Streckenlänge, die Wellen. Und die Motivation, nicht nur ins Ziel zu kommen, sondern einen der begehrten Preise zu gewinnen. Gesamtsieger wurde zum dritten Mal in Folge die Renngemeinschaft Cleve/Neuwied/Köln. Die Germania-Team-Trophy gewann der RTHC Leverkusen, der mit 9 Mannschaften dabei war. Den Wanderpreis Schlüssel-Alt-Schild gewann der Wasser-Sport-Verein Düsseldorf. Die Bandbreite an Teilnehmer reichte wiedermal von 14 bis 84 Jahre.

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
14.10.2018 12:04

Jugend trainiert für Olympia: Gold für Schülerinnen GiG-Doppelvierer vom THG Kettwig

NW C10 Vereine News

Bundesfinale der Schulen "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin am 25./26.09.2018!

Gold für den Schülerinnen GiG-Doppelvierer vom Theodor-Heuss-Gymnasium in Kettwig

THG Schüler-Doppelvierer erreicht ebenfalls das Finale und landet auf 6.Platz!

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
26.09.2018 16:26

Ruderjugend bildet 24 Kindertrainer aus

NW J10 Ruderjugend Berichte

Die Ruderjugend NRW hat ihren Kindertrainerlehrgang in Essen mit 24 Teilnehmern aus ganz NRW durchgeführt. Nach einer theoretischen Einführung in die Grundlagen des Trainings ging es am ersten Tag ganz praktisch zum Hallentraining und in den Ruderkeller. An Tag zwei ging es um Regatten, Regelkunde, Bootskunde und schließlich auch noch selbst auf Wasser. Außerdem mit dabei an diesem Wochenende: eine Menge Muskelkater, ein undichtes Boot und eine Ruder-WM.

19.09.2018 23:13

2 Vereine feiern 125 Jahre, über 150 rudern zum Gratulieren, eine besondere Bootstaufe und ein neuer, alter Pokal

NW C10 Vereine News

Der 1. September 2018 war ein besonderer Tag für den Nordrhein-Westfälischen Ruder-Verband. Es fand nicht nur der erste Landes-Wanderrudertag statt, glänzend organisiert vom Homberger RK, über 150 ruderten zum Gratulieren. Auf den Weg dahin gratulierten die Ruderer auch dem WSV Düsseldorf, erlebten dort eine besondere Bootstaufe und der NW RV wurde mit einen schönen neuen, alten Pokal beschenkt.

.

Bildergalerie

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
08.09.2018 11:19

Rollsitze und das Kirchboot des NW RV laufen prächtig

NW H30 Wanderfahrten

Manche Experten und Wanderfahrt-Profis waren sicherlich skeptisch und einige hatten ihr finales Urteil schon gefällt, das Desaster mit der von einem im Rudersport bekannten Zubehörhersteller gelieferten Rollschienen und Rollsitzen war zu groß.

Die Entscheidung des NW RV - alles raus und neue Rollschienen, Rollwagen und Rollsitze rein - hat sich spätestens mit dem gestrigen Tag als richtig erwiesen.

Die Lösung, das Prinzip des Conzept2 Rollwagen – oben laufende Walzen – zu übernehmen, den Rollwagen zu verlängern und den Sitz von Conzept2 zu übernehmen, hatte "einer", der vielleicht Steuern aber nicht Konstruktionen rechnen kann und der zudem noch bis gestern nur 5km in einem alten Kirchboot gerudert hat.

Die Idee des neuen Stemmbrettes und die Rollschiene aus Holz und Edelstahl zu bauen, stammt von Jürgen Völker, dem Bootsbauer aus Elsenfeld, dessen Schwerpunkt bisher beim Bau von motorangetriebenen Holzbooten lag. Jürgen Völker ist auch der Designer der in den letzten Jahren in Deutschland produzierten Kirchboote.

Somit sind von beiden auch schon beim Bootsbau eine Vielzahl von Ideen eingeflossen, die so naheliegend sind, dass man sich wundert, warum diese erst beim Kirchboot.NRW verwirklicht wurden. Ein neuer Standard ist gesetzt.

Im just fertig gestellten, neuen Kirchboot des Ruder-Club Tegelort, Berlin, wurde dies alles umgesetzt, zusätzlich auch die von uns angeregte Verkürzung der „Arbeitsplatzlängen“ auf 145 cm, wohl auch hier neuer Standard, bei den Schlagpätzen im Kirchboot.NRW schon umgesetzt.

Die beiden Boote wurden in dieser Woche eingerudert. Der Bootsbauer Jürgen Völker hat wörtlich fast identische Berichte bekommen. Hier kurz zusammengefasst.

1.) Rollsitze laufen auf den neuen Rollbahnen bestens, kippen weder nach vorne noch zu den Seiten.

2.) Die Rollsitze bisher nur vom Ergofahren bekannt, funktionieren auch im Ruderboot.

3.) Die erstmals eingesetzten Big Blades mit Vortex-Kante rudern sich weit besser als die bisher genutzten Holzriemen mit alten Blattformen.

Sicherlich wird es Ruderer geben, die diesen Rollsitz nicht gut finden, auf dem schon 24 h-Weltrekorde „gerollt“ wurden. Gestern beim Proberudern auf dem Harkortsee mit der DEMAG Wetter Crew unter Klaus Ullrichskötter war keiner dabei.

„Etwas ganz anderes als die alten Rollbahnen und –sitze“, war die einhellige Meinung der Crew, die auf ihrer Moselfahrt im vergangen Jahr unter dem alten System kräftig gelitten hatten, was letztlich die Entscheidung für einen radikalen Neuanfang beim Innenausbau bewirkt hat. Ende mit Schrecken (Kosten) ist besser als Schrecken ohne Ende.

Die Bilder zeigen entspannte Ruderer der DEMAG Wetter auf dem Harkortsee. Sensationell war die Wende des Kirchbootes vor dem Clubhaus in einem engen Kreis ohne das Kommando „Ruderhalt.“

„Rudern im Kirchboot ist einfach geil“, so der Vorsitzende des Kanuclubs in Herdecke, der die spontane Idee mit zu rudern, gerne aufnahm.

Beim Slippen konnten gleich auch die neuen Luftreifen in der hinteren Führung ausprobiert werden, kinderleicht mit der nun höher positionierten Hebelrolle weit im Heck des Anhängers.

Die Kirchbootfahrer werden sich merken können und müssen, die Räder dürfen nicht im Wasser stehen.

Übrigens der RC Tegelort hat seinen Anhänger auch bei Bodo Kuhn in Marl bauen lassen, auch hier ein neuer Standard für Kirchboot-Anhänger, bei dem seine Söhne kräftig mitgeholfen haben. 

Der NW RV bedankt sich bei Jürgen Völker, bei Familie Kuhn und bei den Ruderern der DEMAG Wetter für deren Unterstützung und Geduld.

.

Bildergalerie

.

veröffentlicht am Freitag, 27. April 2018 um 11:38; erstellt von Hummels, Wilhelm
letzte Änderung: 27.04.18 14:09

Termine

02.11. 64. Rudertag des DRV Münster 64. Rudertag des DRV Münster
03.11. 64. RT Abendveranstaltung ARV Münster 64. RT Abendveranstaltung ARV Münster
24.11. 42. Erftlauf der Ruderer Neusser RV 42. Erftlauf der Ruderer Neusser RV
24.11. 42. Erftlauf der Ruderer Neusser RV 42. Erftlauf der Ruderer Neusser RV
31.03. 28. Verbandstag NW RV 28. Verbandstag NW RV
10.11. U17 Atheltiktag Stützpunkt Westfalen U17 Atheltiktag Stützpunkt Westfalen

zum Terminkalender »

zu den Lehrgängen »

Kampagnen

64. Rudertag des DRV am 2. u. 3. Nov. 2018 in Münster

wichtige Mitteilungen