• KIRCHBOOT.NRW am Haken
    NW A19 Bilder der Woche
    Highway to Heaven oder über dem Wasser wird die Freiheit ......
    08.10.2018 16:59
  • WM 2018 Plovdiv
    NW A19 Bilder der Woche
    Weißenfeld mal wieder als Erster im Ziel, der Kopf ist noch drauf.
    18.09.2018 10:18
  • RBL Leipzig
    NW A19 Bilder der Woche
    Hände zum Himmel ....
    22.08.2018 17:55
  • RBL auf Mindener Wasserkreuz
    NW A19 Bilder der Woche
    Näher dran geht nicht !
    11.07.2018 18:24
  • Deutschland-Achter 2018
    NW A19 Bilder der Woche
    heute hinter der Rampe, Morgen auf dem Podest
    03.05.2018 15:21
  • Baldeneysee: Kanadische Gänse
    NW A19 Bilder der Woche
    statt kanadischer Wasserpest (Elodea canadensis)
    25.04.2018 16:25
  • D8+ Weltmeister 2017
    NW A19 Bilder der Woche
    die Hände zum Himmel,.., wir sind endlich wieder Weltmeister !
    02.10.2017 17:11
  • U19 WM 2017 Trakai
    NW A19 Bilder der Woche
    pure Siegesfreude im Achter, besonders bei den 5 Westfalen an Bord
    07.08.2017 08:01
  • 99. Hügelregatta Essen
    NW A19 Bilder der Woche
    immer im Hintergrund: Villa Hügel
    16.05.2017 18:04
  • Staelberg Geschwister 8+1
    NW A19 Bilder der Woche
    der Crefelder RC ist zu beneiden !
    20.03.2017 09:33
  • Kettwig Indoor 2017
    NW A19 Bilder der Woche
    Athleten top, Personal Coaches laut, die Halle kocht!
    31.01.2017 07:48
  • Elsterflutbett Leipzig Gänsehaut im Flutlicht
    NW A19 Bilder der Woche
    Vorne Crefeld im Bild, Meltta-Mädels im Ziel !
    29.08.2016 20:59

„Endlich wieder Wedau!“, Glückauf zur Siegerehrung, 41. Landesmeisterschaften NRW ein toller Erfolg

NW A10 Leistungssport News

 „Endlich wieder Wedau!“,

mit diesen Worten begann Wilhelm Hummels als Sprecher des Vorstandes des Nordrhein-Westfälischen Ruder-Verbandes seine abschließenden Dankesworte bei den „41. Landesmeisterschaften von NRW“ die am vergangenen Wochenende in Duisburg bei sehr guten äußeren Bedingungen stattfanden.

Nach mehrjährigen Umbau stand die herrliche Regattabahn den Ruderern endlich wieder zur Verfügung.

Es waren tolle Landesmeisterschaften. Dank an den Ausrichter Duisburger RV.

.

Bildergalerie

08.10.2018 19:07

Ich melke gerne Kühe, Franziska Kampmann macht immer einen guten Eindruck

NW A10 Leistungssport News

 Franziska Kampmann, gerade mal 21 Jahre alt, Abiturientin, abgeschlossene Ausbildung als Landwirtin, Studentin der Agrarwissenschaften in Soest, und nun Vize-Weltmeisterin im Frauen-Doppelvierer, der Paradedisziplin der deutschen Ruderinnen.

Diese Frau macht immer einen guten Eindruck.

Die knackige Aussage "Ich melke gerne Kühe", im Interview mit der ARD, wurde in der gelungenen Rennreportage des WM-Finale in Plovdiv noch einmal aufgegriffen. Herzlichen Glückwunsch Franziska.

 Sportschau-Mediathek

26.09.2018 13:14

Rekordbeteiligung bei Ranglistenrennen des NWRV in Krefeld!

NW A10 Leistungssport News

Alexandra Föster (Meschede) und Sören Henkel (Waltrop) gewinnen souverän!

Mit 36 Meldungen bei den Juniorinnen und 60 Meldungen bei den Junioren konnte Cheflandestrainer Ralf Wenzel am vergangenen Samstag auf dem Elfrather See an der Einer-Rangliste des NW RV ein absolutes Rekordmeldeergebnis konstatieren.

Der - jüngere - Jahrgang 2002 zeigte sich dabei beachtlich stark.

25.09.2018 14:15

Deutschland-Achter mit Malte Jakschik, Jakob Schneider, Johannes Weißenfeld verteidigt WM-Titel souverän!

NW A10 Leistungssport News

Der Deutschland-Achter mit 3 NRW-Ruderern Malte Jakschik (RV Rauxel), Jakob Schneider (RK am Baldneysee) und Johannes Weißenfeld (RC "Westfalen" Herdecke) an Bord verteidigt WM-Titel aus dem Vorjahr souverän!

Die erst 21 Jährige Franziska Kampmann (RV Waltrop) gewinnt Silber im Doppelvierer!

Diese Schlagzeilen von den Weltmeisterschaften der Ruderer im bulgarischen Plovdiv belegen mal wieder die Breite der NRW-Rudervereine. Ruderer-Champions kommen auch aus kleineren Vereinen!  

.

Bildergalerie

18.09.2018 10:08

Du kannst den Kopf nicht mehr halten

NW P20 Spezielles

Evi Simeoni, feinsinnige Kennerin des Rudersports und mehrfach ausgezeichnete Sportjournalistin der Frankfurter Allgemeine, hat mit Johannes Weißenfeld, Bugmann des Deutschlandachters vom Ruderclub "Westfalen" Herdecke, kurz vor den Weltmeisterschaften 2018 in Plodviv ein bemerkenswertes Interview geführt. Zwei der vielen ausdrucksstarken Antworten hier vorweg:

"Ein Raucher weiß auch, dass Rauchen ungesund ist, und will nicht aufhören. Man nennt das kognitive Dissonanz."

"Rudern ist eigentlich ganz einfach, aber total komplex. Es geht um die Frage: Wer rudert am besten zusammen?"

Der NW RV freut sich, dieses Interview aus FAZ.NET vom 07.09.2018 übernehmen zu dürfen.

11.09.2018 18:22

10.000 Zuschauer sehen Doppelsieg der "Melitta Minden"-Temas

NW C10 Vereine News

„In dieser, 10. Saison ist alles anders! Hochspannung ist garantiert!“,

dies war die Einschätzung des Liga-Managers Boris Orlowski, vor dem ersten Renntag der Saison. Nach 8 Monaten Winterpause startete die Ruder-Bundesliga (RBL), präsentiert vom Hauptsponsor, der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BEST AUDIT, mit dem „Renntag des Handwerks“ in Frankfurt/Main in ihre 10. Saison.

Eingebettet war dieser Renntag in das vom Frankfurter Regatta-Verein organisierte „Frankfurter Ruderfest“, zu dem wieder mehr als 10.000 Besucher kamen. Im Jubiläumsjahr haben 27 Flaggschiffe gemeldet, die in der „Main-Arena“ zwischen  Untermainbrücke und Holbeinsteg über 350 Meter entlang der Museumsmeile um die ersten Punkte der Saison sprinteten.

„Bei den Männern haben wir uns nach einigen Rückziehern für eine eingleisige Liga mit 18 Booten entschieden. Der Dauer-Liga-Champion der letzten Jahre, der Crefelder Ruder-Club, hatte keine Lizenz mehr beantragt. Auch der Dauerrivale der Frankfurter RG Germania bekam für diese Saison kein Flaggschiff zusammen.

So ist das Rennen um den Titel völlig offen!“ so der 48-jährige Liga-Manager vor Beginn des Renntags. Es wird also in der Jubiläumssaison einen neuen „Liga-Champion“ geben. Große Hoffnungen machten sich da die „Hauptstadtsprinter DWB Holding“ aus Berlin aber auch der „Emscher-Hammer“ aus dem Ruhrgebiet, der sich noch einmal verstärken konnte. Auch die Vorjahressieger der 2. Liga vom „Melitta-Achter Minden Team Black“ lagen in den Einschätzungen weit vorne.

Am Ende war der Sieger aus dem Zeitfahren, der Melitta-Achter Minden „Team Black“ auch der Sieger im großen Finale, wo die Jungs vom Wasserstraßenkreuz die Hauptstadtsprinter DWB-Holding aus Berlin mit 61 Hundertsteln in die Schranken wiesen. Der Wurzen-Achter konnte seinen 3. Platz aus den Time-Trials verteidigen, während der Emscher-Hammer von Rang vier auf Rang sieben abrutschte und der Münster-Achter sich über die „Goldene Ananas“ und Platz vier freuen durfte. Die „rote Laterne“ trägt der Salzland-Achter Bernburg mit zum 2. Renntag nach Werder/Havel.

Bei den Frauen sind es in diesem Jahr 9 Boote. Hier tritt der „Liga-Champion“ aus dem Vorjahr, der „Melitta-Achter Minden Team Red“, an und will seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Mit dem „Mulde8er Wurzener Land“, dem „Leineachter Hannover“ und dem „Hebewerk-Achter Waltrop“ gibt es gleich drei Neulinge, die den Ligazirkus kräftig durchmischen könnten.

Die Damen aus Minden, die am 3. Renntag der Saison am 14. Juli ein Heimspiel feiern, waren auch in der Finanzmetropole zum Saisonauftakt nicht zu schlagen. Im Finale siegten sie denkbar knapp mit 16 Hundertsteln vor den HavelQueen-Achter aus Potsdam/Berlin. Der FlowWaterjet Ruhr-Achter Essen-Kettwig trumpfte nach Platz drei im Zeitfahren mächtig auf und fuhr im Viertelfinale eine Bestzeit heraus. Im kleinen Finale mussten die Damen aus dem Ruhrgebiet dann aber den „Main-Kriegerinnen“ vom Hanauer RC Hassia den Vortritt lassen. Die „rote Laterne“ geht an den Liganeuling des Leineachters aus Hannover.

Der neue Qualifikationsmodus über das Zeitfahren, Achtel-, Viertel und Halbfinale bis in Finale brachte zusätzliche Spannung in die Rennen, da neben der Platzierung in den 1:1 Duellen in der „Main-Arena“ auch immer die gefahrene Zeit eine große Rolle spielte.

Die Siegerehrung wurde vom Vorsitzenden des Frankfurter Regatta-Vereins, Andreas Gruchot, auf der großen Bühne des Frankfurter Ruderfestes durchgeführt. Es gab viel Applaus von den Besuchern und die Stimmung der Teams war grandios. Anschließend wurde der gelungene Saisonstart noch auf der „After Row Party“ gebührend gefeiert.

Zusammenfassend kann man sagen, dass dieser RBL-Renntag auch den neutralen Besucher mitgerissen hat und es eine echte Werbung für den Rudersport war!

Als nächstes macht der Ligazirkus beim „Werderaner Renntag“ am 9. Juni in der „Havel Arena“ in der Blütenstadt in Brandenburg Station. Die weiteren RBL-Renntage finden am 14. Juli in Minden/Wasserstraßenkreuz, 18. August in Leipzig/Elsterflutbett und 8. September in Bad Waldsee/Stadtsee statt.

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
veröffentlicht am Freitag, 18. Mai 2018 um 09:23; erstellt von Hummels, Wilhelm

Archiv

ArtikelDatum
Rheinmarathon anstrengender als einmal um die Welt 14.10.201814.10.2018 12:04
„Endlich wieder Wedau!“, Glückauf zur Siegerehrung, 41. Landesmeisterschaften NRW ein toller Erfolg 08.10.201808.10.2018 19:07
Jugend trainiert für Olympia: Gold für Schülerinnen GiG-Doppelvierer vom THG Kettwig 26.09.201826.09.2018 16:26
Ich melke gerne Kühe, Franziska Kampmann macht immer einen guten Eindruck 26.09.201826.09.2018 13:14
Rekordbeteiligung bei Ranglistenrennen des NWRV in Krefeld! 25.09.201825.09.2018 14:15
Deutschland-Achter mit Malte Jakschik, Jakob Schneider, Johannes Weißenfeld verteidigt WM-Titel souverän! 18.09.201818.09.2018 10:08
Du kannst den Kopf nicht mehr halten 11.09.201811.09.2018 18:22
RBL 2018 Saison endet mit je zwei 2. und 3. Plätzen für NRW-Achter 10.09.201810.09.2018 12:46
2 Vereine feiern 125 Jahre, über 150 rudern zum Gratulieren, eine besondere Bootstaufe und ein neuer, alter Pokal 08.09.201808.09.2018 11:19
Mülheimerin Maren Weber wird U23 Europameisterin im Leichtgewichts Zweier ohne 05.09.201805.09.2018 09:17
Beim „Erwin Hymer Renntag“ in Bad Waldsee wird der „Liga-Champion 2018“ der Ruder-Bundesliga ermittelt! 04.09.201804.09.2018 20:38
Neuss beheimatet den größten Schützen- und Ruderverein in NRW 22.08.201822.08.2018 14:05
RBL Leipzig: Licht und Schatten für Bessel RC 22.08.201822.08.2018 13:47
RBL „PLANAT RENNTAG“ drei Boote aus NRW auf dem Treppchen! 21.08.201821.08.2018 16:21
„PLANAT RENNTAG“ der Ruder-Bundesliga am Samstag in Leipzig unter Flutlicht! 15.08.201815.08.2018 18:17

Termine

02.11. 64. Rudertag des DRV Münster 64. Rudertag des DRV Münster
03.11. 64. RT Abendveranstaltung ARV Münster 64. RT Abendveranstaltung ARV Münster
24.11. 42. Erftlauf der Ruderer Neusser RV 42. Erftlauf der Ruderer Neusser RV
24.11. 42. Erftlauf der Ruderer Neusser RV 42. Erftlauf der Ruderer Neusser RV
31.03. 28. Verbandstag NW RV 28. Verbandstag NW RV
10.11. U17 Atheltiktag Stützpunkt Westfalen U17 Atheltiktag Stützpunkt Westfalen

zum Terminkalender »

zu den Lehrgängen »

Kampagnen

64. Rudertag des DRV am 2. u. 3. Nov. 2018 in Münster

wichtige Mitteilungen