• Deutschland-Achter 2018
    NW A19 Bilder der Woche
    heute hinter der Rampe, Morgen auf dem Podest
    03.05.2018 15:21
  • Baldeneysee: Kanadische Gänse
    NW A19 Bilder der Woche
    statt kanadischer Wasserpest (Elodea canadensis)
    25.04.2018 16:25
  • D8+ Weltmeister 2017
    NW A19 Bilder der Woche
    die Hände zum Himmel,.., wir sind endlich wieder Weltmeister !
    02.10.2017 17:11
  • U19 WM 2017 Trakai
    NW A19 Bilder der Woche
    pure Siegesfreude im Achter, besonders bei den 5 Westfalen an Bord
    07.08.2017 08:01
  • 99. Hügelregatta Essen
    NW A19 Bilder der Woche
    immer im Hintergrund: Villa Hügel
    16.05.2017 18:04
  • Staelberg Geschwister 8+1
    NW A19 Bilder der Woche
    der Crefelder RC ist zu beneiden !
    20.03.2017 09:33
  • Kettwig Indoor 2017
    NW A19 Bilder der Woche
    Athleten top, Personal Coaches laut, die Halle kocht!
    31.01.2017 07:48
  • Elsterflutbett Leipzig Gänsehaut im Flutlicht
    NW A19 Bilder der Woche
    Vorne Crefeld im Bild, Meltta-Mädels im Ziel !
    29.08.2016 20:59
  • U17/U19/U23 Hamburg
    NW A19 Bilder der Woche
    Rudern in Fauna & Flora, Gänse in HH, Wasserpest in Essen, ...
    28.06.2016 08:25
  • NWRV Oars Colors & Medaillen Einteiler
    NW A19 Bilder der Woche
    Den Mädels gefällt`s
    25.05.2016 12:19
  • EM Brandenburg
    NW A19 Bilder der Woche
    D8 mit eigenem Außenminister
    10.05.2016 10:51
  • Deutschlandachter 2016
    NW A19 Bilder der Woche
    British Duck ?
    30.04.2016 06:07

RBL-Achter aus NRW präsentieren sich stark bei erfolgreicher Premiere der Ruder-Bundesliga in Werder (Havel)!

NW A30 Ruderbundesliga

 NRW ist Achterland. 9 der insgesamt 27 Teams in der stärksten Sprintliga der Welt kommen aus unserem Verbandsgebiet und schlagen sich sehr achtbar in der Liga. In der Frauen-Bundesliga siegte erneut der „Melitta-Achter Minden Team Red“.

Der „FlowWaterjet Ruhr-Achter Essen-Kettwig“ gewann Bronze. Bei den Männern errang der „Melitta-Achter Minden Team Black“ Silber. Der „Münster-Achter“ holte Bronze.

13.06.2018 07:08

Junioren Europameisterschaft im Rudern am 18./19.05.19 in Essen auf dem Baldeneysee!

NW A10 Leistungssport News

Mit der Übergabe der Ausrichter-Flagge anlässlich der diesjährigen Junioren-EM im französischen Gravelines läuft für das Organisationsteam des Essener Ruder-Regattavereins (ERRV) der Countdown für die Vorbereitungen zur kommenden Junioren-Europameisterschaft, die am 18./19. Mai 2019 auf dem Essener Baldeneysee ausgetragen wird.

30.05.2018 19:03

10.000 Zuschauer sahen Doppelsieg der Teams von „Melitta Minden“

NW A30 Ruderbundesliga

„In der 10. Saison ist alles anders! Hochspannung ist garantiert!“, dies war die Einschätzung des Liga-Managers Boris Orlowski, vor dem ersten Renntag der Saison. Eingebettet war dieser vom Frankfurter Regatta-Verein organisierte Renntag in das „Frankfurter Ruderfest“, zu dem wieder mehr als 10.000 Besucher kamen!

 „

18.05.2018 09:30

100. Internationale Hügelregatta war Werbung für den Rudersport und den Standort Essen!

NW A10 Leistungssport News

Bei der abschließenden Siegerehrung des „KRUPP-Achters“ strahlten die Recken aus dem „Deutschland-Achter“ mit dem Regattaleiter und Vorsitzenden des Essener Ruder-Regattavereins (ERRV), André Ströttchen, um die Wette. Und dies mehr als zurecht, denn beide Seiten konnten mit dem Verlauf dieser „100. Internationalen Hügelregatta“ mehr als zufrieden sein.

Bildergalerie

16.05.2018 17:12

Deutschland-Achter und Vierer ohne, 5 Ruderer aus NRW

NW A10 Leistungssport News

Der Deutschland-Achter startet in der gleichen Formation wie im erfolgreichen Vorjahr in die Regatta-Saison 2018. Mit

Malte Jakschik (RV Rauxel), Jakob Schneider (Ruderklub am Baldeneysee), Johannes Weißenfeld (RC Westfalen Herdecke), im Achter und Vierer ohne Steuermann: Laurits Follert (Crefelder RC), Felix Brummel (RV Münster) besetzen  NRW-Ruderer 5 der 12 Bootsplätze!

.

Bildergalerie

03.05.2018 14:48

Landeswettbewerb 2018: Bessel-RC holt die meisten Medaillen, BW-Mannschaft für München steht

NW J10 Ruderjugend Berichte

Am 09./10. Juni fand der Landeswettbewerb 2018 der Jungen und Mädchen statt, gewohnt gut organisiert und ausgerichtet vom RV Bochum und dem RC Witten. Die meisten Medaillen konnte am Ende der Bessel-RC errudern. Außerdem steht jetzt unsere BW-Mannschaft für München fest, NRW wird wieder mit einem vollen Meldefeld beim Bundeswettbewerb in drei Wochen antreten.

12.06.2018 17:36

40 Jahre Ehrenamt Ein Nachruf auf Albrecht Christoph Müller

NW C10 Vereine News

 Am 24. Mai ist der Ehrenvorsitzende des Ruderclub Germania Düsseldorf 1904 e.V. Albrecht Müller verstorben. Sein Tod erfüllt uns mit tiefer Trauer, da Albrecht eine Lücke im Ruderclub hinterlassen wird, die zu füllen wohl unerreicht bleiben wird. Albrecht war ein Vorsitzender alter Schule. Ein Repräsentant wie aus dem Lexikon. Stattlich in der Erscheinung, eloquent in der Sprache und führend in seiner Haltung. Der Begriff des Sportsmanship ist wohl treffender nicht zu gebrauchen. Albrecht war ein Fels in der Brandung für Verlässlichkeit und Zuverlässigkeit.

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
08.06.2018 16:06

Infos zum Bundeswettbewerb 2018

NW J20 Bundeswettbewerb

Wir haben erste Infos zum Bundeswettbewerb 2018 in München: Die Liste der Übungen zum Athletikwettbewerb ist bekannt und im Rahmen einer Erprobungsmaßnahme sind ein Para-Einer und ein Inklusiv-Einer ausgeschrieben.

Zur Vorbereitung bitten wir in diesem Jahr zusätzlich um die Vorlage einer Vereinbarung zur Aufsichtspflichtübertragung für alle Teilnehmer über SAMS, außerdem werden wir bedingt durch die weite Anreise nach München eine einmalige Sonderzulage zum Meldegeld erheben.

21.05.2018 13:37

10.000 Zuschauer sehen Doppelsieg der "Melitta Minden"-Temas

NW C10 Vereine News

In dieser, 10. Saison ist alles anders! Hochspannung ist garantiert!“, dies war die Einschätzung des Liga-Managers Boris Orlowski, vor dem ersten Renntag der Saison auf dem Main in Frankfurt. Eingebettet war dieser Renntag in das vom Frankfurter Regatta-Verein organisierte „Frankfurter Ruderfest“, zu dem wieder mehr als 10.000 Besucher kamen.

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
18.05.2018 09:23

Hansa-Ruderer sind bereit für U23-WM

NW C10 Vereine News

Wenn Mittwoch die ersten Vorläufe der U23-Weltmeisterschaften starten, sind gleich drei Dortmunder Ruderer mit dabei. Seit Sonntag sind die Sportler vor Ort in Plovdiv (Bulgarien).

Johannes Rentz geht erstmals seit seinem Weltmeistertitel in der U19-Klasse 2014 wieder im Achter an den Start. „Die Geschwindigkeit und die Gruppendynamik des Achters sind ganz besonders, deshalb freut es mich, wieder in diesem Boot zu sitzen.“, sagt Rentz. Diese Bootsklasse ist traditionell mit den besten deutschen Ruderern besetzt und war in den letzten Jahren für den einen oder anderen Sportler das Sprungbrett nach ganz oben in die Boote  der A-Nationalmannschaft rund um den Deutschlandachter.

Während der dreiwöchigen Vorbereitung im norddeutschen Ratzeburg konnten Rentz und sein Team gute Leistungen abrufen. „Man merkt, dass jeder im Boot Lust hat und alles gibt. Da macht das Training einfach Spaß“, so Rentz. Dennoch sind sie sich der Herausforderung bewusst. Mit den Niederlanden und Rumänien gehen zwei Gegner an den Start, die erst letzte Woche beim Worldcup in Luzern auf sich aufmerksam gemacht haben und in der offenen Altersklasse ins Finale gefahren sind. „Für uns ist das Ziel klar, wir sind der ‚kleine‘ Deutschlandachter und uns unserer Aufgabe bewusst und wollen ganz vorne mitfahren.“, blickt Rentz optimistisch in Richtung WM.

Für Felix Heinemann ist es eine Rückkehr an einen Ort, den er in guter Erinnerung hat. In Plovdiv gelang ihm vor genau zwei Jahren dank eines außergewöhnlichen Endspurts der Gewinn der Bronze-Medaille im Vierer mit Steuermann. In der gleichen Bootsklasse geht er auch in diesem Jahr wieder an den Start. Dennoch sind Vergleiche schwierig, wie der 20-jährige zu Bedenken gibt: „Im U23-Bereich wechseln die Mannschaften jedes Jahr. Nicht nur wir sind mit einem komplett anderen Team als 2015 am Start, sondern auch die Gegner sind andere. Natürlich möchte ich an den Erfolg von vor zwei Jahren anknüpfen, aber in erster Linie geht es darum, gute Rennen zu fahren.“ Neben Heinemann sitzen mit Marcel Teckemeyer und Paul Seiters aus Osnabrück sowie Max John und Benjamin Leibelt sehr junge Sportler im Boot. Doch das ist für Heinemann kein Nachteil: „Die Jungs sind super heiß. Seit wir vor vier Wochen das erste Mal zusammen ins Boot gestiegen sind, haben wir gute Fortschritte machen können.“

Neu im U23-Bereich ist Tabea Schendekehl. Die 18-jährige Vize-Juniorenweltmeisterin aus dem letzten Jahr studiert seit dem Winter in Seattle (USA). Dort konnte sie mit Annemieke Schanze, Anna Calina Schanze und Ida Kruse drei andere deutsche Ruderinnen finden, mit denen sie nun im Vierer-ohne an den Start geht. Das 15-Boote-Startfeld ist auch für Schendekehl schwer einzuschätzen: „Wir haben keinen Vergleich zu denen anderen Booten. Wir werden sehen, wie der Vorlauf läuft und dann weiterschauen. Motiviert sind wir natürlich trotzdem und wollen im besten Fall natürlich mit Medaille zurück nach Hause kommen.“ Schendekehl konnte nach ihrer Rückkehr aus den USA in diesem Jahr deutschlandweit in allen Bootsklassen vom Zweier bis zum Achter auftrumpfen und die gesetzten DRV-Boote zuletzt bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in München schlagen. Einen Grundstein für diesen Erfolg sieht sie auch im amerikanischen Training, wie sie verrät: „In den USA wird einfach nochmal etwas anders trainiert. Eine große Rolle spielt die gute Vereinbarkeit von Studium und Training, die Trainingsmotivation und die generelle Unterstützung der Sportler in jeglichen Bereichen.“

Austragungsort der internationalen Titelkämpfe im U23-Bereich ist die bulgarische Stadt Plovdiv, die eine moderne Ruder-Regattastrecke hat, auf der im nächsten Jahr auch die Weltmeisterschaften der offenen Klasse stattfinden werden. „Die Bedingungen in Plovdiv sind gut und fair, lediglich an die Temperaturen von über 30 Grad werden wir uns gewöhnen müssen.“, erzählt Felix Heinemann aus seinen Erfahrungen von 2015.

(Fotos: DRV/Schwier)

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
veröffentlicht am Freitag, 14. Juli 2017 um 10:17; erstellt von Heinemann, Ulrich
letzte Änderung: 17.07.17 13:54

Termine

21.06. U19/U17 Dt.Jugendmeisterschaften U19/U17 Dt.Jugendmeisterschaften
28.06. 50. Bundeswettbewerb Oberschleißheim 50. Bundeswettbewerb Oberschleißheim
14.07. RBL Minden 3. Renntag RBL Minden 3. Renntag
18.08. RBL Leipzig/Elsterflutbett 4.Renntag RBL Leipzig/Elsterflutbett 4.Renntag
25.08. 100-km-Marathon KCfW 100-km-Marathon KCfW
01.09. Rudern + Gratulieren 125 Jahre Homberg WSV Düsseldorf Rudern + Gratulieren 125 Jahre Homberg WSV Düsseldorf
08.09. RBL Waldsee 5. Renntag RBL Waldsee 5. Renntag

zum Terminkalender »

zu den Lehrgängen »

Kampagnen

NRW-Wanderruderer-treffen 2018

wichtige Mitteilungen