• U19 WM 2017 Trakai
    NW A19 Bilder der Woche
    pure Siegesfreude im Achter, besonders bei den 5 Westfalen an Bord
    07.08.2017 08:01
  • Grand Depart
    NW A19 Bilder der Woche
    Düsseldorfer Homage an Frankreich und die Tour de France
    05.07.2017 07:22
  • 99. Hügelregatta Essen
    NW A19 Bilder der Woche
    immer im Hintergrund: Villa Hügel
    16.05.2017 18:04
  • Verbandstag 2017 in Witten
    NW A19 Bilder der Woche
    Stimmungslage
    27.03.2017 09:12
  • Staelberg Geschwister 8+1
    NW A19 Bilder der Woche
    der Crefelder RC ist zu beneiden !
    20.03.2017 09:33
  • Kettwig Indoor 2017
    NW A19 Bilder der Woche
    Athleten top, Personal Coaches laut, die Halle kocht!
    31.01.2017 07:48
  • Kettwig Herbstcup 2016
    NW A19 Bilder der Woche
    Action zu Wasser und zu Lande
    21.10.2016 09:11
  • LM 2016 Hürth
    NW A19 Bilder der Woche
    Spannende Rennen, fliegende Zöpfe
    04.10.2016 10:17
  • Elsterflutbett Leipzig Gänsehaut im Flutlicht
    NW A19 Bilder der Woche
    Vorne Crefeld im Bild, Meltta-Mädels im Ziel !
    29.08.2016 20:59
  • U17/U19/U23 Hamburg
    NW A19 Bilder der Woche
    Rudern in Fauna & Flora, Gänse in HH, Algen in Essen, ...
    28.06.2016 08:25
  • NWRV Oars Colors & Medaillen Einteiler
    NW A19 Bilder der Woche
    Den Mädels gefällt`s
    25.05.2016 12:19
  • EM Brandenburg
    NW A19 Bilder der Woche
    D8 mit eigenem Außenminister
    10.05.2016 10:51

Minden ist Deutscher Liga Champion 2017

NW A10 Leistungssport News

Einen besseren Abschluss für das Finale der neunten Saison der Ruder-Bundesliga hätte es kaum geben können. Berlin präsentierte sich mit strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen von seiner besten Seite.

10.000 Zuschauer besuchten den „Sportmetropole Berlin Renntag“ an der Spree und wurden Zeuge eines Sprint-Feuerwerks der Extraklasse in der stärksten Sprint-Liga der Welt.

19.09.2017 08:11

93 (!) Kettwiger auf Vereinswanderfahrt in Gent

NW H30 Wanderfahrten

"Wer nicht dabei war, hat etwas versäumt!", so das einhellige Urteil der 93 begeisterten Teilnehmer an der diesjährigen Vereinswanderfahrt der Kettwiger Rudergesellschaft. Der Zielort war in diesem Jahr das belgische Gent. Gerudert wurde auf den Grachten, der Schelde und der Leie. Dank der Unterstützung des ETuF Essen, der Ruderriege Mark, des RaB Essen und der Mülheimer RG kam die stattliche Anzahl von 18 GIG-Vierern zusammen, die dann auch zum Einsatz kamen.

12.09.2017 19:36

Doppelsieg für Melitta-Minden

NW A10 Leistungssport News

Die Mindener Melitta-Achter mit dem Frauenachter „Team Red“ und dem „Team Black“ der Männer dominieren mit einem doppelten Tagessieg am vierten Renntag weiterhin die 1. Bundesliga der Frauen und die 2. Bundesliga der Männer.

Schauplatz des 4.Renntages war die Elsterflutbett-Arena in Leipzig. Zwischen der Sachsenbrücke und der Galopprennbahn Scheibenholz fanden die Teams über die 350m Sprintdistanz faire Bedingungen vor. Über 20.000 Zuschauer verfolgten die Finalrennen unter Flutlicht.

23.08.2017 16:14

U19 WM in Trakai: Deutscher Achter mit 5 Westfalen gewinnt Gold

NW A10 Leistungssport News
Die U19 Weltmeisterschaften in Traikai/Litauen sind zu Ende. Deutschland kehrt mit 7 Medaillen zurück, davon drei mit nordrhein-westfälischer Beteiligung.
.
Herausragend war der Sieg des deutschen Achters mit 5 Westfalen an Bord, Gleich vier (!) Athleten - John Heithoff, Mika Kohout, Ole Kruse, Yannik Sacherer - kommen vom Ruderverein Münster von 1882 e.V. der fünfte mit Patrick Pott vom Bessel RC Minden. Trainiert wurde der deutsche Achter von Thorsten Kortmann, ebenfalls RV Münster. Der amerikanische Achter wurde Zweiter, der britische Dritter.
.

Thorsten Kortmann zum Ruderer des Monats gewählt !

.

BILDERGALERIE Trakai 2017 U19 WM

06.08.2017 19:42

Ausschluss von Frauen führt zum Verlust der Gemeinnützigkeit auch bei Sportvereinen

NW E10 Verband

Der Bundesfinanzhof hat ein Ausrufungszeichen gesetzt.

Vereine, die Aufgaben nach § 52 Abs. 2 Abgabenordnung wahrnehmen und die Gemeinnützigkeit nach § 52 Abs.1 AO beanspruchen, dürfen keine Mitglieder wegen deren Geschlechtes ausschließen. So steht es im BFH Urteil vom 17.5.2017, V R 52/15, veröffentlicht am 2.08.2017.

Damit dürften die wenigen Rudervereine in Deutschland außerhalb von NRW, die noch die Mitgliedschaft eines Geschlechtes ausschließen - es gibt auch immer noch Frauenrudervereine -  sich in Bälde mit Satzungsänderungen beschäftigen, um ihre Gemeinnützigkeit zu erhalten.  

02.08.2017 14:49

80 Teams setzten ein Zeichen für das Leben – gegen Krebs!

NW C10 Vereine News

80 Teams stellten sich Anfang September bei „Düsseldorf am Ruder für Menschen mit Krebs“ der sportlichen Herausforderung und ruderten im Düsseldorfer Medienhafen drei Mal die Strecke von 250 m. Alle Boote erreichten nicht nur die Ziellinie, sondern trugen maßgeblich zu einem ganz besonderen Tag bei. 

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
16.09.2017 17:59

Irgendwann musst Du zum Rheinmarathon nach Düsseldorf

NW C10 Vereine News

Der Rhein zwischen Leverkusen und Düsseldorf wird am 7. Oktober für 900 Ruderinnen und Ruderer wieder zur Regattastrecke, wobei  sie auf unterschiedliche Art und Weise ihren sportlichen Ehrgeiz ausleben.  Düsseldorf wird  dann wieder zum Mittelpunkt der   internationalen Rudermarathon-Szene. Der Düsseldorfer Rheinmarathon mit seiner klassischen Strecke von 42,8 Kilometern ist einer der Höhepunkt Ruder-Marathonsaison. 

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
12.09.2017 19:40

93 (!) Kettwiger auf Vereinswanderfahrt in Gent

NW H30 Wanderfahrten

"Wer nicht dabei war, hat etwas versäumt!", so das einhellige Urteil der 93 begeisterten Teilnehmer an der diesjährigen Vereinswanderfahrt der Kettwiger Rudergesellschaft. Der Zielort war in diesem Jahr das belgische Gent. Gerudert wurde auf den Grachten, der Schelde und der Leie. Dank der Unterstützung des ETuF Essen, der Ruderriege Mark, des RaB Essen und der Mülheimer RG kam die stattliche Anzahl von 18 GIG-Vierern zusammen, die dann auch zum Einsatz kamen.

12.09.2017 19:36

15. Zwei-Brücken-Regatta am 10. September 2017

NW H10 Breitensport

Elf Mannschaften (5 x Neusser RV, 4 x WSV Düsseldorf, je 1 x RG Benrath und RG Bayer Dormagen) nahmen an der 15. Zwei-Brücken-Regatta auf dem Rhein bei Neuss teil.

Sieger bei den Männern wurde der WSV Düsseldorf in 41:04 min. Hervorragend schlug sich die Juniorenmannschaft der RG Benrath in 42:52 min. Bei den Damen siegte die RG Bayer Dormagen in 51:05 min. Schnellster Mixed-Vierer mit Stm. wurde der WSV Düsseldorf.

Sicherheitstechnisch betreut wurde de Regatta von der DLRG Neuss und der DRK-Wasserwacht Neuss.

12.09.2017 09:38

Michaela Staelberg, Marc Leske und Jakob Gebel werden Doppelmeister und lösen WM Ticket

NW C10 Vereine News

Hochsommerliche Wetterverhältnisse auf der Olympiaregattastrecke von 1972 in Oberschleißheim in München, verlangte den Ruderern alles an Kräften ab. Dabei lief es für den Crefelder Ruder-Club im U23 Bereich super. Wie zu erwarten sicherten sich Michaela Staelberg, Marc Leske und Jakob Gebel die begehrten WM Tickets für die U23 WM, die vom 19. – 23.7. in Plovdiv/Bulgarien stattfindet.

Doch damit nicht genug, sie wurden auch Doppelmeister! Weitere Medaillen heimsten zudem Jacob Schulte-Bockholt, Lukas Geller, Konstantin Nowitzki und Jan Renner ein.

Bei den U19 siegen Lena Sarassa und Charlotte Lier im Achter und fahren im Vierer ohne Steuerfrau auf den Bronzerang. Mit diesem Ergebnis errudert Lena Sarassa ihre U19 WM Teilnahme. Jonas Geller gewinnt im leichtgewichtigen Doppelvierer die Bronzemedaille. Bei den U17 rudert Philipp Worrings sensationell zu Bronze im Achter.

Das erste Finalrennen der U23 eröffnete der Frauen Doppelzweier und mit dabei Michaela Staelberg vom Crefelder RC, die mit Franziska Kampmann aus Waltrop ein unschlagbares Duo bildete. Alle Versuche der Konkurrenz, dem Duo zu folgen waren erfolglos. „Das lief sehr gut, aber noch ein paar Reserven haben wir uns für den abschließenden Doppelvierer gelassen, denn da wollen wir richtig drauf halten“, gab die erfahrene Schlagfrau die Marschrichtung vor.

Das ließen sich die Mitruderinnen Pia Greiten aus Osnabrück und Tina Christmann aus Hanau nicht zweimal sagen, zusammen ruderte das Quartett die Konkurrenz in Grund und Boden. Sagenhafte 3,5 Bootslängen Vorsprung unterstrichen die Extraklasse der vier jungen Damen, die in diesem Boot auch bei der U23 WM in Plovdiv an den Start gehen werden. „Ich freue mich dass wir die Leistung so gut umsetzen konnten, ich bin einfach überglücklich“, so eine freudenstrahlende Staelberg.

„Einfach machen BamBam“, das war die Devise von Schlagmann Marc Leske an seinen Clubkameraden und Bugmann Jakob Gebel, der den Spitznamen BamBam hat. Denn favorisiert im Männer Vierer ohne war die Renngemeinschaft aus Hamburg. Doch an diesem Samstag diktierte die Crew mit Jakob Gebel, Anton Schulz aus Düsseldorf, Johannes Renz aus Dortmund und Schlagmann Marc Leske sofort das Renntempo und so wurde es für die Männer ein Start –Ziel Sieg.

Nachmittags dann der Abschluss der U23 Rennen und erneut konnten Gebel und Leske im Achter jubeln. „Der Abstand zu den anderen Achtern war noch zu gering, vor 14 Tagen lief das in Ratzeburg besser, uns fehlt einfach noch die Konstanz“, resümiert der 2 Meter Mann Leske nach dem Rennen. Komplettiert im Achter und auch so als Mannschaft für die U23 WM nominiert sind zu dem Vierer noch, Olaf Roggensack/Berlin, Rene Schmela/Berlin, Max Bierwirth/Koblenz, Michael Trebbow/Hamburg und Steuermann Jonas Wiesen aus Treis-Karden.

Viel Zeit zum Durchatmen haben die drei nicht, bereits Montag geht das vorbereitende Trainingslager in Ratzeburg los.

Sie haben alles versucht, sind mutig an gegangen, doch am Ende setzte sich das Favoriten Boot aus Osnabrück/Rostock durch. Schlagmann Lukas Geller drehte im Vierer mit Steuermann mächtig auf. „Unsere einzige Chance, wenn wir noch ins Nationalteam rutschen wollten“, so Routinier Jacob Schulte-Bockholt, der gar nicht mehr damit gerechnet hatte, dass er überhaupt nochmal in dieser Saison angreifen könnte. Hatte er sich doch im Trainingslager im April eine schwerwiegende Handverletzung zugezogen, die aufwendig operiert werden musste. Noch mit Nägeln in der Hand, aber seit einigen Wochen voll belastbar, versuchte er sein Glück. Zusammen mit Geller erruderte er nach Silber im Vier mit Steuermann noch in Renngemeinschaft eine Bronzemedaille im Achter.

Youngster Konstantin Nowitzki wollte auch noch seine Chance im Männer Doppelzweier mit Partner Henri Schwinde aus Münster nutzen, doch alles wehren half nichts, am Ende wurde es der Bronze Rang für den Aufsteiger, der zuletzt mit einigen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte. Kein befriedigendes Ergebnis, aber in Anbetracht der schwierigen Vorbereitung nicht überraschend.

Über Bronze freute sich zudem Jan Renner im Männer Doppelvierer, auch er kommt aus dem Junioren Bereich gerade erst hoch und steht in seinem ersten Senior Jahr als Schlagmann auf dem Treppchen, zudem erruderte er mit Partner Sebastian Ritter aus Regensburg einen guten 4. Platz im Männer Doppelzweier. Damit landeten alle U23 Ruderer des CRC auf dem Treppchen und in der abschließenden Vereins Gesamtwertung auf Platz 2.

Gold im Achter für die Krefelderinnen Charlotte Lier und Lena Sarassa, damit blieben sie in dieser Saison im ersten NRW Achter ungeschlagen. Eine grandiose Leistung der beiden.

Nicht das erhoffte Ergebnis hingegen im U19 Vierer für Lier und Sarassa, die zusammen mit Judith Engelbarth und Patricia Schwarzhuber vom Team Ems-Jade-Weser. Bei 500 Metern noch in Führung liegend, war es bei 1000 Meter ein Kopf an Kopf Rennen mit den Vierern aus Potsdam/Berlin und Hanau/München/Regensburg,  die auch mit knapp 2 Bootslängen Vorsprung vor Potsdam/Berlin und Lier und Sarassa siegten. Damit mussten beide um ihre U19 WM Teilnahme bangen.

Nach dem Achter stand fest, dass Lena Sarassa den Sprung in den Achter für die Nationalmannschaft auf Grund ihrer Physis geschafft hat, sehr traurig hingegen die nicht Nominierung von Charlotte Lier, die auf Grund ihrer physischen Werte nicht berücksichtigt werden konnte.

Zu Bronze ruderte in einem spannenden Rennen Jonas Geller im leichtgewichtigen U19 Doppelvierer in Renngemeinschaft mit Münster, Köln und Minden. Den Finaleinzug schaffte auch Marcel Habig im leichtgewichtigen Einer und ruderte dort auf einen 5 Rang.

Bei den U17 gab es völlig überraschend die Bronze Medaille für Philipp Worrings im Achter. Zusammen mit Ruderern aus Neuss, Düsseldorf und Duisburg. Einen guten Start erwischte das Team und nutze diesen Vorteil bei starkem Schiebewind, ein Husarenritt für den jungen Krefelder. Die Enttäuschung bei Pia Renner war groß, hatte sie doch in einer Bootsklasse mit einem Treppchenplatz geliebäugelt. Am Ende wurde es im leichtgewichtigen Einer und Doppelzweier jeweils der 5 Rang.

©Sabine Tschäge

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
veröffentlicht am Montag, 26. Juni 2017 um 07:43; erstellt von Hummels, Wilhelm
letzte Änderung: 26.06.17 07:43

Termine

07.10. 46. Rheinmarathon 46. Rheinmarathon
07.10. 40. Landesmeisterschaften 40. Landesmeisterschaften
21.10. 27. Kettwiger Herbst-Cup - auf der Ruhr 27. Kettwiger Herbst-Cup - auf der Ruhr
04.02. 23. NWRV Indoor Cup / DM Indoor-Rowing 23. NWRV Indoor Cup / DM Indoor-Rowing
10.03. Frühj.-NWRV-Langstrecke 2017 Frühj.-NWRV-Langstrecke 2017
06.10. 41. Landesmeisterschaften 41. Landesmeisterschaften
02.11. 64. Rudertag des DRV Münster 64. Rudertag des DRV Münster

zum Terminkalender »

zu den Lehrgängen »

Kampagnen

wichtige Mitteilungen