• D8+ Weltmeister 2017
    NW A19 Bilder der Woche
    die Hände zum Himmel,.., wir sind endlich wieder Weltmeister !
    02.10.2017 17:11
  • U19 WM 2017 Trakai
    NW A19 Bilder der Woche
    pure Siegesfreude im Achter, besonders bei den 5 Westfalen an Bord
    07.08.2017 08:01
  • Grand Depart
    NW A19 Bilder der Woche
    Düsseldorfer Homage an Frankreich und die Tour de France
    05.07.2017 07:22
  • 99. Hügelregatta Essen
    NW A19 Bilder der Woche
    immer im Hintergrund: Villa Hügel
    16.05.2017 18:04
  • Verbandstag 2017 in Witten
    NW A19 Bilder der Woche
    Stimmungslage
    27.03.2017 09:12
  • Staelberg Geschwister 8+1
    NW A19 Bilder der Woche
    der Crefelder RC ist zu beneiden !
    20.03.2017 09:33
  • Kettwig Indoor 2017
    NW A19 Bilder der Woche
    Athleten top, Personal Coaches laut, die Halle kocht!
    31.01.2017 07:48
  • Elsterflutbett Leipzig Gänsehaut im Flutlicht
    NW A19 Bilder der Woche
    Vorne Crefeld im Bild, Meltta-Mädels im Ziel !
    29.08.2016 20:59
  • U17/U19/U23 Hamburg
    NW A19 Bilder der Woche
    Rudern in Fauna & Flora, Gänse in HH, Algen in Essen, ...
    28.06.2016 08:25
  • NWRV Oars Colors & Medaillen Einteiler
    NW A19 Bilder der Woche
    Den Mädels gefällt`s
    25.05.2016 12:19
  • EM Brandenburg
    NW A19 Bilder der Woche
    D8 mit eigenem Außenminister
    10.05.2016 10:51
  • Deutschlandachter 2016
    NW A19 Bilder der Woche
    British Duck ?
    30.04.2016 06:07

Taubblinde können rudern und tun dies mit Begeisterung !

NW P20 Spezielles

 Geht das überhaupt, wird sich so mancher fragen.

Ja, lautet die Antwort für das Deutsche Taubblindenwerk in Hannover, das in diesem Jahr 50 Jahre besteht.

Durch das Engagement der Betreuer wird dies gemeinsam mit dem Deutscher Ruderclub von 1884 seit fast 40 Jahren ermöglicht.

Woche für Woche geht es für Taubblinde und ihre Betreuer ins Ruderboot oder im Winter in den Ruderkeller oder Ergo-Raum.

27.10.2017 19:56

RV Münster ehrt seine Athleten für so viele Erfolge wie seit Jahrzehnten nicht mehr

NW A10 Leistungssport News

Der RV Münster hatte zu seiner alljährlichen aber in diesem  Jahr nicht alltäglichen Siegerehrung geladen und alle kamen. Dabei waren auch das Sprecherduo des NW RV Martin Tschäge und Wilhelm Hummels. Martin Tschäge hob noch einmal die Erfolge der Münsteraner Athleten hervor, basierend auf der ausgezeichneten Trainingsarbeit von Thorsten Kortmann und Marc Roßmeier.

Wilhelm Hummels kündigte an, einen höheren Beitrag für den RV Münster erheben zu wollen. Die Medaillen für den RV Münster und Ehrungen für den RV Münster seien zu zahlreich und "teuer" für den Verband. Die Reaktion im Clubhaus des RV Münster zeigte, dass diese Äußerungen richtig verstanden wurde. 

Da das auf den Landesmeisterschaften überreichte Motiv "Leistung" aus der Kampagne "habe ich beim Sport gelernt" sich doch nicht im Saal befand, waren die vom Vorstand des NW RV überreichten beiden anderen Motive "allein".

11.11.2017 21:13

Sensation in Salzgitter Bessel Minden "Team Black" Deutscher Sprintmeister

NW A10 Leistungssport News

Wie erfolgreich die Talentsichtung und Talentförderung der letzten Jahre war und ist und welche Leistungen ermöglicht werden,  zeigt auch der RC Bessel Minden auf den deutschen Meisterschaften und gewinnt den Männer-Achter auf der Sprintdisstanz.

Dieses Resultat ist eine Sensation, schließlich hat der Crefelder RC in den vergangenen 10 Jahren neun Mal den Titel des Deutschen Sprintmeisters errungen.

20.10.2017 10:13

RV Waltrop gewinnt bei Sprint-DM in Salzgitter acht Medaillen

NW A10 Leistungssport News

Der RV Waltrop ist - gemessen an der Mitgliederzahl - wahrlich kein großer Ruderverein in Nordrhein-Westfalen!

Wie erfolgreich die Talentsichtung und Talentförderung der letzten Jahre war und ist und welche Leistungen ermöglicht werden,  zeigen die Ergebnisse des Vereins am Dattel-Hamm-Kanal auf den deutschen Meisterschaften nicht nur im Sprint sondern auch 1.000m Strecke unter ihrem Erfolgstrainer Andreas Erdtmann und seinem Team.  

In der Waltoper Zeitung erschien folgender Bericht:

19.10.2017 14:01

Henning Osthoff gewinnt 2017 Tour du Léman à l´Aviron & Rheinmarathon

NW A10 Leistungssport News

Henning Osthoff hat innerhalb von 14 Tagen sowohl den Tour du Léman à l´Aviron '(160 km) und den Rheinmarathon (42 km) gewonnen, eine kaum vorstellbare Leistung. Im Frühjahr stand Henning Osthoff auch auf dem Siegertreppchen der EUREGA (100 km)

Der Grand Slam der Langstreckenruderer 2017 gehört Henning Osthoff.

Zu der Genfer Regatta gibt es ein wunderschönes Video

14.10.2017 10:30

Hansa-Ruderer sind bereit für U23-WM

NW C10 Vereine News

Wenn Mittwoch die ersten Vorläufe der U23-Weltmeisterschaften starten, sind gleich drei Dortmunder Ruderer mit dabei. Seit Sonntag sind die Sportler vor Ort in Plovdiv (Bulgarien).

Johannes Rentz geht erstmals seit seinem Weltmeistertitel in der U19-Klasse 2014 wieder im Achter an den Start. „Die Geschwindigkeit und die Gruppendynamik des Achters sind ganz besonders, deshalb freut es mich, wieder in diesem Boot zu sitzen.“, sagt Rentz. Diese Bootsklasse ist traditionell mit den besten deutschen Ruderern besetzt und war in den letzten Jahren für den einen oder anderen Sportler das Sprungbrett nach ganz oben in die Boote  der A-Nationalmannschaft rund um den Deutschlandachter.

Während der dreiwöchigen Vorbereitung im norddeutschen Ratzeburg konnten Rentz und sein Team gute Leistungen abrufen. „Man merkt, dass jeder im Boot Lust hat und alles gibt. Da macht das Training einfach Spaß“, so Rentz. Dennoch sind sie sich der Herausforderung bewusst. Mit den Niederlanden und Rumänien gehen zwei Gegner an den Start, die erst letzte Woche beim Worldcup in Luzern auf sich aufmerksam gemacht haben und in der offenen Altersklasse ins Finale gefahren sind. „Für uns ist das Ziel klar, wir sind der ‚kleine‘ Deutschlandachter und uns unserer Aufgabe bewusst und wollen ganz vorne mitfahren.“, blickt Rentz optimistisch in Richtung WM.

Für Felix Heinemann ist es eine Rückkehr an einen Ort, den er in guter Erinnerung hat. In Plovdiv gelang ihm vor genau zwei Jahren dank eines außergewöhnlichen Endspurts der Gewinn der Bronze-Medaille im Vierer mit Steuermann. In der gleichen Bootsklasse geht er auch in diesem Jahr wieder an den Start. Dennoch sind Vergleiche schwierig, wie der 20-jährige zu Bedenken gibt: „Im U23-Bereich wechseln die Mannschaften jedes Jahr. Nicht nur wir sind mit einem komplett anderen Team als 2015 am Start, sondern auch die Gegner sind andere. Natürlich möchte ich an den Erfolg von vor zwei Jahren anknüpfen, aber in erster Linie geht es darum, gute Rennen zu fahren.“ Neben Heinemann sitzen mit Marcel Teckemeyer und Paul Seiters aus Osnabrück sowie Max John und Benjamin Leibelt sehr junge Sportler im Boot. Doch das ist für Heinemann kein Nachteil: „Die Jungs sind super heiß. Seit wir vor vier Wochen das erste Mal zusammen ins Boot gestiegen sind, haben wir gute Fortschritte machen können.“

Neu im U23-Bereich ist Tabea Schendekehl. Die 18-jährige Vize-Juniorenweltmeisterin aus dem letzten Jahr studiert seit dem Winter in Seattle (USA). Dort konnte sie mit Annemieke Schanze, Anna Calina Schanze und Ida Kruse drei andere deutsche Ruderinnen finden, mit denen sie nun im Vierer-ohne an den Start geht. Das 15-Boote-Startfeld ist auch für Schendekehl schwer einzuschätzen: „Wir haben keinen Vergleich zu denen anderen Booten. Wir werden sehen, wie der Vorlauf läuft und dann weiterschauen. Motiviert sind wir natürlich trotzdem und wollen im besten Fall natürlich mit Medaille zurück nach Hause kommen.“ Schendekehl konnte nach ihrer Rückkehr aus den USA in diesem Jahr deutschlandweit in allen Bootsklassen vom Zweier bis zum Achter auftrumpfen und die gesetzten DRV-Boote zuletzt bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in München schlagen. Einen Grundstein für diesen Erfolg sieht sie auch im amerikanischen Training, wie sie verrät: „In den USA wird einfach nochmal etwas anders trainiert. Eine große Rolle spielt die gute Vereinbarkeit von Studium und Training, die Trainingsmotivation und die generelle Unterstützung der Sportler in jeglichen Bereichen.“

Austragungsort der internationalen Titelkämpfe im U23-Bereich ist die bulgarische Stadt Plovdiv, die eine moderne Ruder-Regattastrecke hat, auf der im nächsten Jahr auch die Weltmeisterschaften der offenen Klasse stattfinden werden. „Die Bedingungen in Plovdiv sind gut und fair, lediglich an die Temperaturen von über 30 Grad werden wir uns gewöhnen müssen.“, erzählt Felix Heinemann aus seinen Erfahrungen von 2015.

(Fotos: DRV/Schwier)

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
veröffentlicht am Freitag, 14. Juli 2017 um 10:17; erstellt von Heinemann, Ulrich
letzte Änderung: 17.07.17 13:54

Archiv

Termine

25.11. 41. Erftlauf der Ruderer Neusser RV 41. Erftlauf der Ruderer Neusser RV
02.12. 34. Nikolauslauf RC Westfalen Herdecke 34. Nikolauslauf RC Westfalen Herdecke
09.12. U17 Athletiktag LLStp. Ruhr-West U17 Athletiktag LLStp. Ruhr-West
10.12. 37. Nikolausregatta Kettiwg 37. Nikolausregatta Kettiwg
16.12. U17 Athletiktag Stützpunkt Dortmund U17 Athletiktag Stützpunkt Dortmund
16.12. U17 Wasserlehrgang LLStp. Ruhr-West U17 Wasserlehrgang LLStp. Ruhr-West
17.12. Athletiktag Rheinland-Süd Athletiktag Rheinland-Süd

zum Terminkalender »

zu den Lehrgängen »

Kampagnen

Ruderkalender 2018

wichtige Mitteilungen